Coca-Cola Fanta Klassik und Ogilvy Berlin machen den "Hipster" zum "Herbster"

Dienstag, 03. Mai 2016
Coca-Cola bringt die Fanta Klassik zurück ins TV
Coca-Cola bringt die Fanta Klassik zurück ins TV
Foto: Coca-Cola
Themenseiten zu diesem Artikel:

Fanta Coca-Cola Ogilvy Ogilvy & Mather


Coca-Cola Deutschland bringt seine junge Marke Fanta Klassik in die Werbung zurück. Nach einer ersten, durchaus kontrovers diskutierten Kampagne im Vorjahr kommt der erste von drei neuen TV-Spots sehr reduziert daher - und soll an den audiovisuellen Stil der 1970er Jahre erinnern. Zudem wird es eine Roadshow und Out-of-Home-Werbung geben. Die Kreation stammt von Ogilvy & Mather Berlin.
Insgesamt umfasst die neue Kampagne drei 15-sekündige TV-Spots, von denen der erste zu Beginn dieser Woche im Fernsehen und im Netz gestartet ist. Die Werbespots (Produktion: Markenfilm, Regie: Elisha Smith-Leverock) sollen der Fanta Klassik eine Produktbühne im Retro-Stil geben, diese aber in die heutige Zeit transportieren. Im Fokus steht der herbe Geschmack und die damit verbundene Botschaft: "Fruchtig-herb. Die etwas andere Fanta." Zu sehen ist die TV-Kampagne bis September. Zuständige Mediaagentur ist Mediacom in Düsseldorf.
Hinzu kommt ab Juni Plakatwerbung mit drei unterschiedlichen Motiven in insgesamt 14 deutschen Städten. Begleitend werden zahlreiche PR-Maßnahmen und Aktionen im Social Web umgesetzt, zudem geht Fanta Klassik mit einem VW-Bulli wie im Vorjahr erneut auf Oldtimer-Tour - insgesamt für acht Wochen. Eine wesentliche Rolle spielt auch die Bewerbung am PoS - schließlich erhielt Coca-Cola Deutschland für die Glas-Mehrwegflasche vom Deutschen Verpackungsmuseum in Heidelberg die Auszeichnung "Verpackung des Jahres 2015". Das Packaging stammt von der Agentur Schawk Germany in Berlin. fam
Meist gelesen
stats