Co-Brands Award Lillet und Schweppes räumen mit gemeinsamer Aktion ab

Freitag, 08. Mai 2015
Die gemeinsame Aktion von Pernod Ricard und Krombacher überzeugte die Jury
Die gemeinsame Aktion von Pernod Ricard und Krombacher überzeugte die Jury
Foto: Connecting Brands

Die diesjährigen Preisträger des Co-Brands Award 2015 sind Lillet und Schweppes. Die gemeinsame Aktion des Weinaperitifs aus dem Hause Pernod Ricard und dem Krombacher-Erfrischungsgetränk überzeugte die Jury mit einer stringenten Umsetzung über alle Marketingdisziplinen. Von dieser Strategie profitieren beide Partner wie auch die Kunden gleichermaßen.

"Das zeichnet gutes Kooperationsmarketing aus", begründet Jurymitglied Antje Bongers, Head of Strategic Promotions & Cooperations bei Pro Sieben Sat 1, die Entscheidung. Den zweiten Platz in dem Wettbewerb teilen sich die Kooperation des Burda-Titels "Freundin" mit der Handtaschenmarke L:Credi und die Kommunikationsinitiative "Berührungspunkte für Architekten", hinter der die Marken Gira, Keuco und FSB stehen.

Initiiert wird der Preis von Connecting Brands in Hamburg. Deren Geschäftsführer Nils Pickenpack verlieh die Auszeichnung am vergangenen Dienstag im Rahmen der 7. Co-Brands in der Hansestadt. An der Veranstaltung mit über 420 Kooperationsgesprächen haben in diesem Jahr insgesamt 72 Unternehmen teilgenommen, darunter Opel, Europcar, Nestlé Schöller, DER Touristik und Amazon - so viele wie noch nie. mir

Meist gelesen
stats