Corsa-Fotokalender Karl Lagerfeld fotografiert für Opel

Donnerstag, 09. Oktober 2014
Karl Lagerfeld inszeniert den Opel Corsa mit Choupette
Karl Lagerfeld inszeniert den Opel Corsa mit Choupette
Foto: Opel

Vor zwei Tagen war es noch ein Gerücht, jetzt ist es offiziell: Opel und Karl Lagerfeld arbeiten zusammen. Der Modeschöpfer fotografiert den neuen Opel Corsa. Co-Star des Fotokalenders 2015 ist Choupette, Lagerfelds  Birma-Katze.

Damit erhöht Opel allmählich die Kommunikation für die neue Generation des Corsa, die gerade auf dem Pariser Autosalon ihre Premiere feiert. War dort neben dem neuen Modell des Kleinwagens Claudia Schiffer bei der Präsentation des Hingucker, setzt der Rüsselsheimer Autohersteller jetzt einen anderen Akzent. „Das Rezept 'Supermodel auf Auto' wird langsam langweilig. Karl Lagerfeld geht hier mit uns andere Wege und hat das Thema ganz neu inszeniert“, sagt Opel Group-Marketingchefin Tina Müller.

In einem Pariser Studio hat Lagerfeld die Streifzüge von Choupette durch den neuen Corsa festgehalten, etwa die Verschnaufpause im Kindersitz oder den Sprung von der Motorhaube. Die so entstandenen Motive dürften durchaus auch in den sozialen Netzwerken auf Interesse stoßen. Allein auf Twitter hat Choupette derzeit 42.000 Follower. Mit der Aktion will Opel die Ästhetik, den Lifestyle und die Eleganz des neuen Corsa unterstreichen, aber auch den eigenen Anspruch als Marke – „innovative Autos, wegweisendes Design und ein sympathischer Auftritt", wie Tina Müller sagt. Wie der Kalender genau ausschaut, da wird man sich noch ein wenig gedulden müssen. Die Motive des Opel Corsa Fotokalenders werden erst Anfang 2015 auf einer Vernissage präsentiert.

Dass Opel beim Corsa nicht auf den Hund, sondern die Katze kommt, hat übrigens fast schon ein wenig Tradition. Für die erste Generation des Klassikers (1982 bis 1993) jagte Kater Tom dem Kleinwagen mit Maus Jerry am Steuer hinterher. mir

Meist gelesen
stats