Check24 So werben "2 unvergleichliche Familien" für das Vergleichsportal

Donnerstag, 01. September 2016
Szene aus einem von zwei Sitcom-Spots von Check24
Szene aus einem von zwei Sitcom-Spots von Check24
Foto: Check24

Kennen Sie schon die Krugers und die Bergmanns? Im Moment würde wohl die Mehrheit der Deutschen diese Frage mit einem klaren Nein beantworten. Das gilt umso mehr, als die beiden Fernsehfamilien als die Stars der neuen Werbe-Sitcom "2 unvergleichliche Familien" für das Vergleichsportal Check24 auftreten, das sich in den vergangenen Jahren vor allem mit musikalischen Tanzeinlagen in der Wahrnehmung der Öffentlichkeit etablierte.

Für CMO Helmut Huber ist das jedoch kein Widerspruch: "Das verbindende Element unserer Werbung ist, dass wir das Publikum unterhalten wollen. Musik war eine Form der Unterhaltung, jetzt wählen wir eine andere." Das "Sitcommercial" von Check24 sucht seine Inspirationen bei vielen in Deutschland beliebten Klassikern wie "Eine schrecklich nette Familie" und "King of Queens", will aber niemanden explizit kopieren. Die von Embassy of Dreams produzierte Serie baue vielmehr auf der alltäglichen Dynamik auf, die zwischen Nachbarn entstehe, sagt der CMO: "Unter Nachbarn tauscht man immer wieder Empfehlungen aus und es ist auch ganz normal, dass man sich mit den anderen vergleicht. Auf diesem Insight baut unsere Serie auf." Bei der Mediastrategie ist Huber ein großer Freund der Klassik. Die Menschen kennen das Format Sitcom aus dem TV - hier ist es ihnen vertraut. Transmediales Storytelling in TV und Online, wie es etwa die Deutsche Telekom mit Familie Heins betreibt, ist nicht seine Sache: "Da ist der Medienbruch viel zu hart und man verliert sein Publikum. Unsere Serie findet zum Großteil im Werbeblock statt."
Was jedoch nicht bedeutet, dass Huber sich für Earned Media nicht interessieren würde. "2 unvergleichliche Familien" soll wie die Kampagnen zuvor nach Möglichkeit Kult werden, den die Nutzer auch online weiterverbreiten: "Mein Idealergebnis wäre, dass die Serie so gut ankommt, dass sich die Leute schon auf die nächste Folge freuen." cam

Exklusiv für Abonnenten:

Mehr zur Kampagne lesen HORIZONT-Abonnenten in der aktuellen Wochenzeitung, die auch auf  Tablets oder - nach einmaliger Registrierung - als E-Paper gelesen werden kann. Nicht-Abonnenten können hier ein HORIZONT-Abo abschließen.

Meist gelesen
stats