CeBIT 2015 IT-Messe konzentriert sich auf Businessthemen / Snowden im Interview

Freitag, 13. März 2015
Die CeBIT öffnet 2015 ihre Pforten vom 16. bis 20. März
Die CeBIT öffnet 2015 ihre Pforten vom 16. bis 20. März
Foto: Deutsche Messe

Als die CeBIT 1986, damals noch wörtlich das "Centrum der Büro- und Informationstechnik", zum ersten Mal als eigenständige IT-Messe ihre Pforten öffnete, war sie weltweit die größte ihrer Art. Heute, im 30. Jahr ihres Bestehens, beansprucht der Veranstalter Deutsche Messe dieses Attribut noch immer für sich - was vor allem die Besucher- und Ausstellerzahlen der CeBIT rechtfertigen. Zur diesjährigen Auflage vom 16. bis 20. März werden rund 3300 Aussteller erwartet.

Dabei konzentriert sich die CeBIT inzwischen stärker als früher auf Business-Themen. In Hannover werden vor allem die großen, strategischen Fragen einer Branche im Wandel besprochen. Spektakuläre Produktvorstellungen finden heute eher auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas und dem gerade zu Ende gegangenen Mobile World Congress in Barcelona statt - Ikea lässt grüßen. Das Motto der diesjährigen CeBIT lautet "D!conomy", ein Neologismus zusammengesetzt aus den Begriffen "digital" und "Economy".

Schwerpunkte sind (erneut) Big Data, Mobile, IT-Sicherheit und natürlich die digitale Transformation. "Beim ersten Hinsehen bleiben die Themen zwar die gleichen, sie haben in Wirklichkeit aber die Labor- und Feldphase längst verlassen - und nehmen zunehmend einen größeren Raum in unserem täglichen Leben ein", sagt Andreas Helios, Senior Group Manager bei Adobe Systems und einer der Keynote-Speaker der Jubiläumsmesse. Zu den Highlights der CeBIT 2015 gehört ohne Zweifel das Doppelinterview, das Enthüllungsjournalist Glenn Greenwald und Whistleblower Edward Snowden am 18. März geben werden - Snowden wird dabei per Video zugeschaltet.
Der chinesische Botschafter Shi Mingde im Vorfeld der CeBIT
Der chinesische Botschafter Shi Mingde im Vorfeld der CeBIT (Bild: Deutsche Messe)
Gastnation wird in diesem Jahr China sein. "China ist das stärkste Partnerland aller Zeiten", sagt Deutsche-Messe-Vorstand Oliver Frese. "Die Präsenz in Hannover wird deutlich machen, dass die Unternehmen aus China zur Weltspitze der IT-Branche gehören." Die Chinesen sind mit mehr als 600 Ausstellern bei der CeBIT 2015 vertreten, darunter Big Player wie Alibaba (Gründer Jack Ma wird auch eine Keynote halten), Huawei, TCL, Kingsoft und Datang Telecom. Der chinesische Messestand umfasst rund 2500 Quadratmeter. fam

Mehr zur CeBIT

Noch mehr Details zur CeBIT und den wichtigsten Themenschwerpunkten erfahren HORIZONT-Abonnenten in der aktuellen Wochenzeitung, die auch auf Tablets oder - nach einmaliger Registrierung - als E-Paper gelesen werden kann. Nicht-Abonennten können hier ein HORIZONT-Abo abschließen.


Meist gelesen
stats