Carlsberg Sebastian Holtz löst Deutschlandchef Frank Maßen ab

Freitag, 21. August 2015
Sebastian Holtz war bislang Geschäftsführer Handel bei Carlsberg Deutschland
Sebastian Holtz war bislang Geschäftsführer Handel bei Carlsberg Deutschland
Foto: Carlsberg

Die gemessen am Ausstoß viertgrößte Brauereigruppe der Welt Carlsberg bekommt einen neuen Deutschlandchef: Das dänische Unternehmen trennt sich nach fünf Jahren überraschend von Frank Maßen und übergibt das Geschäft an den bisherigen Handels-Geschäftsführer Sebastian Holtz. Das berichtet der HORIZONT-Schwestertitel "Lebensmittel Zeitung". Holtz übernimmt die Leitung zum 20. August.
Außerdem trennt sich Carlsberg auch von Regional Production Director Timo Reimann. Grund seien die organisatorischen Veränderungen in der europäischen Supply Chain, heißt es in einer Mitteilung. Maßen stand seit Mai 2010 an der Spitze von Carlsberg Deutschland, hierzulande mit den Marken Holsten, Astra und Lübzer vertreten. Zuletzt hatte der 50-Jährige die Restrukturierung des Konzerns umgesetzt und die konsequente Trennung der kommerziellen von der produktionstechnischen Einheit vollzogen. Das hatte zu Auseinandersetzungen mit der Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten geführt. Nachfolger Holtz arbeitet seit neun Jahren für Carlsberg Deutschland, war zuletzt als Sales Off-Trade und davor als Vertriebsdirektor Gastronomie & Getränkefachgroßhandel bei dem Unternehmen mit Sitz in Hamburg tätig. Vor seiner Zeit bei Carlsberg stand der gelernte Industriekaufmann bei Orlen und Shell unter Vertrag. fam
Meist gelesen
stats