C-Klasse T-Modell Mercedes-Benz bewirbt Connect Me erstmals in Kampagne

Montag, 22. September 2014
Erstmals bewirbt Mercedes-Benz Connect Me
Erstmals bewirbt Mercedes-Benz Connect Me
Foto: Mercedes-Benz
Themenseiten zu diesem Artikel:

Mercedes-Benz Jung von Matt Kai-Uwe Gundlach


Mercedes-Benz erhöht rechtzeitig zum Marktstart des C-Klasse T-Modells am kommenden Wochenende den Werbedruck. Die Kampagne stellt dabei in Print erstmals Connect Me vor.
Damit füllt der Stuttgarter Autobauer seine Dienstleistungsmarke Mercedes Me weiter mit Leben. Der Service Connect Me ermöglicht es Mercedes-Benz-Fahrern, sich jederzeit und von überall mit ihrem Fahrzeug zu vernetzen, etwa den Standort des Autos zu ermitteln. Ebenfalls neu ist das Notrufsystem, das mit dem T-Modell erstmals in Serie geht. Der Dienst verbindet die Insassen bei einem Unfalls automatisch mit der Notrufzentrale. Mit solchen Neuerungen wertet der Stuttgarter Premiumhersteller die C-Klasse weiter auf. Die Modellreihe ist die volumenstärkste im gesamten Konzern. Seit März 2007 hat der Konzern über eine Million Exemplare verkauft. Das neue T-Modell, besonders bei Geschäftskunden gefragt, soll hier seinen Teil dazu beitragen, die Erfolgsgeschichte weiter fortzuschreiben. In der Kommunikation nutzt Mercedes-Benz daher nahezu alle Kanäle.
Beim Spot fällt auf, dass er fast der gleiche ist, wie zur Launchkampagne der C-Klasse im Februar. Lediglich fährt diesmal stärker das C-Klasse T-Modell durch das Bild. Auch das ist eine Form von Effizienz.

Die Kreation des Auftritts liegt wie gehabt bei Jung von Matt. Die Printmotive hat Kai-Uwe Gundlach fotografiert. Die Produktion des TV-Spots verantwortet Element e. mir
Meist gelesen
stats