Burger-Riese Susan Schramm steigt bei McDonald's zum Marketingvorstand auf

Montag, 24. Oktober 2016
Beerbt Michael Th. Werner: Susann Schramm
Beerbt Michael Th. Werner: Susann Schramm
© McDonald's
Themenseiten zu diesem Artikel:

Susan Schramm McDonald's Fastfood Michael T. Werner DDB


Es war ein monatelanges Werben - jetzt endlich folgt das Ja-Wort. Am 1. November rückt Susan Schramm als Chief Marketing Officer in den Vorstand von McDonald's Deutschland auf. Damit ist eine der zentralen Managementfunktionen des deutschen Fastfood-Marktführers nach Monaten der Vakanz endlich wieder besetzt.

Schramm war nach dem abrupten Weggang ihres Vorgängers Michael T. Werner von Anfang an die Favoritin für den vakanten Job. Besonders für ihre Fähigkeit, alle beteiligten Dienstleister und internen Abteilungen partnerschaftlich in den Prozess der Kampagnenkreation einzubinden, erntete sie viel Lob. Allerdings hatte die Managerin wohl zunächst Zweifel, ob der Job auf Vorstandsebene sich mit den Anforderungen des Familienlebens verbinden lassen würde. Schramm war nach ihrer Schwangerschaft erst im September 2014 zurückgekehrt und hatte als Director Marketing die Kernaufgaben Marketingstrategie und Agenturmanagement übernommen.

In ihrer neuen Funktion leitet sie nun die Bereiche Marketing und Menu Management und berichtet direkt an Holger Beeck, den Vorstandsvorsitzenden von McDonald's Deutschland. In den kommenden Monaten könnte speziell der Bereich Menu Management ihre Agenda bestimmen. Denn zum einen steigen mit der wachsenden Zahl von auf das neue Konzept umgerüsteten Restaurants auch die Optionen in der Produktgestaltung. Zum anderen plant McDonald’s eine Aufrüstung seiner Kaffeeangebote, um einen deutlicheren Unterschied zu den Kaffeeangeboten der Billiganbieter zu schaffen. Auch in der Agenturbranche dürfte die Beförderung mit Spannung beobachtet werden. Denn Schramm war schon 2001 auf Agenturseite für McDonald’s tätig – bei der früheren Leadagentur Heye DDB. Zwar gibt es aktuell keinerlei Anzeichen für Probleme zwischen McDonald’s und der aktuellen Leadagentur Leo’s Thjnktank. Aber angesichts der bekannten Neigung neuer CMOs, als erstes bestehende Agenturbeziehungen zu überprüfen, wird die Personalie bei Heye wohl zumindest Hoffnungen wecken. cam

Meist gelesen
stats