Bundesliga bei Bild Vodafone-Kunden zahlen für Fußball-Clips 8 Euro

Mittwoch, 31. Juli 2013
Das Angebot "Bundesliga bei Bild" gibt es auch für Vodafone-Kunden
Das Angebot "Bundesliga bei Bild" gibt es auch für Vodafone-Kunden

Vor einer guten Woche verkündete Vodafone die Bundesliga-Partnerschaft mit Axel Springer, jedoch ohne Details zu nennen. Jetzt lässt der Düsseldorfer Mobilfunker die Katze aus dem Sack. Die Pakete aus Tablet und Bild-Plus-Abo inklusive "Fußball Bundesliga bei Bild" sind künftig ab 20 Euro monatlich zu haben. Ohne Tablet ist das Angebot deutlich günstiger. Wer bei Vodafone ein Samsung Galaxy Tab 2 inklusive Datenflatrate mit insgesamt 1,5 GB Datenvolumen sowie Abonnements für "Bild Plus Digital" und "Bundesliga bei Bild" bucht, den kostet das zwei Jahre lang monatlich 19,99 Euro. Das Samsung Galaxy Note 10.1 mit LTE ist etwas teurer: Für das Tablet mit superschneller Internetverbindung müssen Kunden monatlich 34,99 Euro berappen.

Deutlich günstiger fahren Bundesliga-Fans, die bereits ein Tablet oder Smartphone ihr Eigen nennen, denn Vodafone bietet "Bild Plus" mit dem Bundesliga-Angebot auch separat an. Die Tarifoption kostet dann inklusive 500 MB zusätzlichem Datenvolumen monatlich 7,99 Euro. Wer im Aktionszeitraum bis zum 20. Oktober 2013 bucht, erhält den ersten Monat kostenfrei.

Ebenfalls 7,99 Euro zahlen Kunden, die ihr Tablet nach zwei Jahren abbezahlt haben und weiter am Ball bleiben wollen. Das kostenpflichtige "Bild Plus"-Angebot inklusive der Clips aus der ersten und zweiten Fußball-Bundesliga kann monatlich mit einer Mindestlaufzeit von drei Monaten zum vorhandenen Vertrag dazu gebucht werden.

Beworben werden die Vodafone-Tarife auf allen Kanälen der "Bild", vor allem aber in der Zeitung und auf der Website. Vodafone trommelt unter anderem am PoS und im Internet für das Angebot.

Springer hatte im Frühjahr 2012 von der Deutschen Fußball Liga (DFL) das Recht erworben, bereits eine Stunde nach Abpfiff kostenpflichtige Highlight-Clips von den Partien der höchsten deutschen Spielklasse im Netz zu zeigen. Das Angebot wurde Mitte Juli offiziell präsentiert. Vodafone bietet künftig auch seinen Festnetzkunden Live-Bilder aus den deutschen Fußballstadien an. Grundlage ist eine Kooperation mit Sky, die der Konzern Ende Juni verkündet hatte. mas
Meist gelesen
stats