Brioni rockt Metallica macht sich schick für italienisches Herrenmodelabel

Montag, 04. Juli 2016
Metallica schlägt für das Modelabel ganz andere Töne an
Metallica schlägt für das Modelabel ganz andere Töne an
Foto: Brioni

Am heutigen Montag stellt Brioni in Paris seine neue Kollektion - die erste unter dem neuen Kreativdirektor Justin O'Shea - vor. Dazu hat sich O'Shea, der bislang vor allem als Chefeinkäufer des Luxus-Shops Mytheresa.com von sich Reden gemacht hat, überraschende Verstärkung an Bord geholt.
Testimonials des Auftritts sind die vier Musiker der Metal-Band Metallica: James Hetfield, Lars Ulrich, Kirk Hammett und Robert Trujilo haben sich für die Kampagne von O'Shea in Abendgarderobe packen und von Fotograf Zackery Michael in schwarz-weiß ablichten lassen - was nicht allen Fans des Labels sowie der Band gefällt. "Die Marke, die ihren Weg verloren hat" lästert ein Nutzer auf der Instagram-Seite des Modelabels, auf der Brioni nicht nur die Kampagne, sondern auch das Making of der ersten Kollektion des Australiers zeigt. Kritik gibt es auch an Metallica, die nach Ansicht einiger Fans "dämlich aussehen".
Nicht allen Fans des Labels und der Band gefällt die Zusammenarbeit
Nicht allen Fans des Labels und der Band gefällt die Zusammenarbeit (Bild: Brioni)
Bei Brioni dürfte die Umstellung auf das Zeitalter mit dem neuen Kreativdirektor größer sein als bei Metallica-Fans, die von ihren Heroen ja ungewöhnliche Kooperationen gewohnt sind, wie die mit den Berliner Symphonikern 1999. O'Shea kommentiert seine Revolution im Hause Brioni, die auch das neue, mit fetten gothischen Buchstaben geschriebene Logo zeigt, mit Humor. In den Making-of-Videos, die aus rechtlichen Gründen in Deutschland nicht gezeigt werden dürfen, zeigt er sich und sein Team, das verwundert und skeptisch auf krakelige Zeichnungen seines Kreativdirektors schaut, mit denen er ihm illustrieren will, wie er sich die neue Kollektion vorstellt. ems
Meist gelesen
stats