Branded Entertainment Milka witzelt mit Mini-Web-Sitcom im Familie-Heins-Stil

Mittwoch, 06. Mai 2015
Milka hat sechs Episoden mit seiner Sitcom-Familie produziert
Milka hat sechs Episoden mit seiner Sitcom-Familie produziert
Foto: Mondelez

Was der Deutsche Telekom ihre Familie Heins, ist Milka ab sofort seine Sitcom-Sippschaft: Statt auf eine klassische TV-Kampagne und die bewährte lila Kuh setzt Mondelez in der Kommunikation für das neue Produkt "Milka zum Knabbern" auf ein Branded-Entertainment-Format im Netz - und holt sich dafür Unterstützung eines Comedy-Profis.

Insgesamt hat Milka sechs Episoden der "Lila Couchkracher" produziert, in der sich die namenlose Familie durch den Alltag im heimischen Wohnzimmer knuspert - und dabei in jeder der rund 60-sekündigen Folgen ein Couchkracher-Produkt entdeckt. Noch bis Ende Mai läuft die Mini-Sitcom zur besten Sendezeit auf zielgruppenaffinen Websites, darunter RTL Now, Sat1.de, Spiegel Online, Youtube, Clipfish und Web.de. DIe Episoden sind inhaltlich nicht miteinander verbunden. "Aus der Marktforschung wissen wir, dass unsere Zielgruppe abends eine überdurchschnittlich hohe Second Screen Aktivität zeigt. Gerade bei Werbesequenzen im Fernsehen wandert der Blick und damit die Aufmerksamkeit häufig auf das Mobilgerät. Smartes Audience Targeting ermöglicht es uns die Zielgruppe genau dort zu erreichen, mit Content der zwar werblich ist aber auch unterhält", erläutert Merle Meier-Holsten, Marketing Manager bei Milka, die Strategie der Kampagne.
Unterstützt wird die Web-Serie mit Display- und Social-Media-Werbung sowie durch Blogger-Relations. Auch eine Fortsetzung der sechs ersten Epiosden und eine Übertragung ins TV sind durchaus denkbar, erklärt Milka auf Nachfrage. Vorausgesetzt, die Kampagne erzielt "besonders positive Testergebnissen". Konzeption und Exekution sowie Media-Strategie der Kampagne kommen aus dem Dentsu Aegis Network. Kreiert hat die Kampagne Isobar Deutschland. Mit Regisseur Tobi Baumann ("Ladykracher", "Pastewka", "Der Wixxer") holte sich Milka einen Comedy-Fachmann ins Boot. Produziert hat die Folgen Chicken Shack in Hamburg, hinter der Kamera stand Tom Holzhauser. fam

Meist gelesen
stats