Branded Content Samsung sucht Digital-Robinsons für Reality-Show

Mittwoch, 21. August 2013
-
-

Bisher rangierte eine digitale Kamera nicht sonderlich hoch auf der Wunschliste von Nachwuchs-Robinsons. Doch mit der Reality-TV-Serie "S.O.S. Island" von Samsung könnte sich das ändern. Der koreanische Elektronik-Hersteller startet ab September über Facebook und Youtube sein eigenes gebrandetes Unterhaltungsformat, in dem 16 weltweit gecastete Kandidaten um den Hauptpreis von 100.000 US-Dollar kämpfen werden. Die eigentliche Hauptrolle sollen allerdings die Galaxy NX Kamera und das Galaxy S4 Zoom spielen. Mit der Show, die von der amerikanischen Produktionsfirma SXM Entertainment produziert wird, folgt das Unternehmen den Spuren von Heineken, das in seiner "Dropped"-Kampagne ebenfalls Teilnehmer an fremden Orten Abenteuer bestehen ließ. Allerdings ist "S.O.S. Island" deutlich ambitionierter und langfristiger angelegt: Derzeit läuft noch bis 2. Septermber die Castingphase, vom 30. September bis 4. Oktober werden dann die 16 Kandidaten vom Überlebensexperten Les Stroud für das Inselleben trainiert. Die acht erfolgreichsten Kandidaten müssen sich dann zwei Wochen lang diversen Prüfungen stellen, bei der die Nutzung der sozialen Vernetzungsmöglichkeiten der Samsung-Geräte eine wesentliche Erfolgsvoraussetzung sein werden. Der eigentliche Gewinner wird erst am 9. Dezember verkündet.

Damit profitiert Samsung in der eigentlichen Laufzeit der Show, von der Interaktion mit den eigenen Fans über die Social-Media-Kanäle und kann die Dschungelprüfungen anschließend auf Youtube dauerhaft als Branded Content nutzen. Unklar ist derzeit nur, in welchem Ausmaß die nationalen Samsung-Niederlassungen in die global angelegte Kampagne eingebunden sein werden. So können sich auch deutsche Kandidaten um die Teilnahme an der Show bewerben. Allerdings teilt Samsung Deutschland mit, dass keine zusätzlichen Marktingmaßnahmen zu der Show in Deutschland geplant sind. cam
Meist gelesen
stats