Bonial Neues Führungspersonal soll Internationalisierung vorantreiben

Dienstag, 14. Oktober 2014
Neu an Bord: Andrea Francesco Domeneghini und Dan Cripe (v. l. n. r.)
Neu an Bord: Andrea Francesco Domeneghini und Dan Cripe (v. l. n. r.)
Foto: Bonial International Group

Die Bonial International Group - in Deutschland mit der Prospektplattform Kaufda.de präsent - hat zwei zentrale Schaltstellen in ihrem Marketing neu besetzt. Neuer Chief Marketing Officer ist ab sofort Andrea Francesco Domenighini, der für das Onlinemarketing und die Reichweitensteigerung der Apps und Plattformen zuständig ist. Neuer Chief Technology Officer ist Dan Cripe. Beide Neuzugänge folgen auf Posten, die zuvor vom Gründungsteam des Start-ups Kaufda gehalten wurden.
Um Christian Gaiser wird es einsam. Der CEO von Bonial und Gründer von Kaufda verliert mit der jüngsten Management-Neubesetzung einen weiteren Weggefährten. Der bisherige CTO und Kaufda-Mitgründer Thomas Frieling verlässt auf eigenen Wunsch das Unternehmen. Eine Entscheidung hinter der allerdings kein Konflikt gestanden habe, wie Gaiser betont: "Als Architekt und Führungskraft hat er unsere Plattformen zu ihrer heutigen Größe geführt und für die Zukunft gerüstet. Dafür danken wir Thomas sehr herzlich und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute und Erfolg." Mitgründer und Bonial-CMO David Croyé hatte schon im Juli das Unternehmen verlassen, um eine neue Start-up-Idee zu verfolgen. Ihre Nachfolger bringen beide internationales Renommee in ihre neue Aufgabe ein. Domeneghini hat zuvor das Onlinemarketing der Zalando-Schwester Zalora in Südostasien verantwortet und unter anderem für Rocket Internet den Launch des australischen Modehändlers The Iconic vorbereitet. Cripe hat seinerseits zuvor für AOL sowie Bank of America gearbeitet und als Technologieexperte zwei Unternehmen zur Börsenreife begleitet.

Vor allem dieser Punkt in Cripes Lebenslauf liefert Munition für Spekulationen, dass Bonial verstärkt über einen Börsengang nachdenke, um sich weitere Mittel für die internationale Expansion zu verschaffen. Das Unternehmen bestreitet allerdings derzeit konkrete Pläne und verweist auf den Mutterkonzern Axel Springer, der die Expansion von Bonial ohne Einschränkungen unterstütze. Allerdings will ein Unternehmensprecher die Börsenoption auch nicht kategorisch ausschließen: "Mit Cripe und Domeneghini haben wir Leute, mit denen alles möglich ist." cam
Meist gelesen
stats