Bloomberg-Bericht Facebook plant angeblich TV-ähnliche Videowerbung

Mittwoch, 31. Juli 2013
Einem Medienbericht zufolge wird im Menlo Park über Videowerbung nachgedacht (Bild: Facebook)
Einem Medienbericht zufolge wird im Menlo Park über Videowerbung nachgedacht (Bild: Facebook)
Themenseiten zu diesem Artikel:

Facebook Bloomberg Videowerbung Instagram Sheryl Sandberg



Facebook bereitet offenbar die Einführung neuer Bewegtbildformate vor. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf Insider berichtet, seien Videos nach dem Vorbild von TV-Spots geplant. Die tagesweise buchbaren Filme sollen 15 Sekunden lang sein und, je nach Größe des adressierten Publikums, zwischen 1 und 2,5 Millionen Dollar kosten. Um die Facebook-Mitglieder nicht zu vergrätzen, sollen die Spots den Usern allerdings nicht mehr als dreimal pro Tag angezeigt werden.

Werbeeinahmen von Facebook weltweit in 2012

#CHB+79898#
Eine Facebook-Sprecherin habe die Gerüchte auf Anfrage nicht kommentieren wollen, heißt es in dem Bloomberg-Bericht. Für Werbungtreibende könnte der Service eine interessante Ergänzung zu den bisher von Facebook angebotenen Werbeformen sein: Bislang können Marken mit gesponsorten Videos im Newsfeed der Facebook-Gemeinde auftauchen, allerdings nur in bestimmten Umfeldern. Die geplanten Spots hingegen könnten nach Targeting-Kriterien wie Alter und Geschlecht ausgesteuert werden, wie Bloomberg berichtet.

Über einen solchen Schritt von Facebook wird bereits seit längerem spekuliert. Das soziale Netzwerk erlöst mittlerweile so viel aus Werbung wie noch nie, besonders auf mobilen Endgeräten (siehe Charts). Dabei handelt es sich in der Regel um klassische Anzeigen. Im Bewegtbild-Bereich ist allerdings noch viel Wachstumspotenzial vorhanden, beispielsweise auf dem mobilen Bilderdienst Instagram, wo Facebook kürzlich erst Videos einführte. Hier könnten künftig etwa Pre-Rolls geschaltet werden.

Werbeumsätze von Facebook weltweit nach Segmenten 2012

#CHB+79900#
Im Endeffekt könnte Facebook mit gezielt ausgesteuerter Videowerbung die hohe Zahl der täglichen Nutzer noch besser versilbern. Im Juni 2013 loggten sich durchschnittlich 699 Millionen User mindestens einmal am Tag auf der Plattform ein. Wirklich interessant dürfte sein, dass ein Gutteil der Nutzer dabei zur Prime-Time im TV aktiv ist: Laut Facebook COO Sheryl Sandberg seien dies 88 bis 100 Millionen Menschen, berichtet Bloomberg. Die Zeit um 20.15 Uhr ist bislang feste Domäne der TV-Vermarkter - mit seiner hohen Reichweite und den guten Targeting-Möglichkeiten könnte Facebook für Werbungtreibende jedoch zu einer echten Alternative werden.

Die entscheidende Frage dürfte allerdings sein, ob Facebook es schafft, Videowerbung auf mobilen Endgeräten zu einer spannenden Erfahrung für die User zu machen. Erste Überlegeungen in dieser Hinsicht gebe es laut Bloomberg bereits: So sei etwa geplant, die Spots den Usern einen ganzen Tag, jedoch nicht häufiger als dreimal zu zeigen. ire
Meist gelesen
stats