"Bite Size Horror" Das sind die wirklich gruseligen Halloween-Spots von Skittles, M&M's und Co

Mittwoch, 18. Oktober 2017
Der Skittles-Film beginnt mit einem mysteriösen Fahrstuhl-Halt
Der Skittles-Film beginnt mit einem mysteriösen Fahrstuhl-Halt
© Mars
Themenseiten zu diesem Artikel:

Mars Halloween M&M's Fox Content Marketing


Halloween ist vor allem in den USA ein Werbeanlass, den sich viele Marken nicht entgehen lassen - auch wenn die Spots in der Regel alles andere als gruselig sind. Mit einer Reihe an kurzen Horrorfilmen setzt der Süßwarenhersteller Mars hier nun aber eine echte Benchmark: Das Unternehmen hat für Skittles, M&M's und Co insgesamt zwölf kurze Horrorfilme gedreht, die zwar keinen inhaltlichen Zusammenhang zu den Marken herstellen, aber gerade deshalb herausragend funktionieren.
Denn filmisch sind die Spots fantastisch produziert und inszeniert - bei der Kreation arbeitete Mars mit dem US-Netzwerk Fox sowie mehreren Horrorfilm-erprobten Regisseuren und Drehbuchautoren zusammen. Und die hatten weitgehend freie Hand, mussten keine zwanghaften Product Placements vornehmen. Außer einem großflächigen Presenter-Rahmen zu Beginn des Spots und einem Closer zum Schluss sind die Filme werbefrei und stellen keinen Bezug zur jeweiligen Mars-Marke her - es handelt sich quasi um Content Marketing in seiner Reinform.
Captain Morgan - Perfect Match
Bild: Foto: Captain Morgan

Mehr zum Thema

Halloween Die 15 besten Grusel-Kampagnen

Genau diese Zurückhaltung lässt die Clips auf der psychischen Ebene so überzeugend wirken. Zu sehen sind sie seit dem vergangenem Wochenende auf den Sendern des Fox-Netwerks - den Auftakt machen die Marken M&M's, Snickers, Skittles und Starbust, acht weitere Filme sollen laut "Adweek" bis Halloween am 31. Oktober noch folgen. fam

Das sind die weiteren Spots:

Meist gelesen
stats