Birgit Samson Das sagt die Ebay-Marketingchefin zur globalen Kampagne

Dienstag, 14. Oktober 2014
Birgit Samson, Senior Director Marketing Germany, bei Ebay
Birgit Samson, Senior Director Marketing Germany, bei Ebay
Foto: Unternehmen

Die ganze Welt einkaufen - glaubt man der Botschaft der ersten globalen Ebay-Markenkampagne von Goodby, Silverstein & Partners, ist das einzig und allein bei dem Online-Marktplatz möglich. Kurz vor dem Deutschlandstart des Auftritts erklärt Birgit Samson, Senior Director Marketing Germany bei Ebay, im Interview mit HORIZONT Online die Kampagnenziele und Agenturbeziehungen des Unternehmens.
"Shop The World" heißt das Motto der ersten globalen Ebay-Kampagne. Was sind die Kernabsichten des Auftritts? Wir zeigen mit der globalen Kampagne die Kernkompetenz, die Ebay im Bereich Shopping hat. Dadurch, dass wir sowohl weltweit verfügbar und Omni-Channel sind als auch ein riesiges Produktangebot vorweisen können, verstehen wir uns als Inspirationspartner für Konsumenten, die bei uns alles bekommen können. Deshalb legen Sie den Fokus auf das Alleinstellungsmerkmal, dass die Welt nur bei Ebay geshoppt werden kann? Ja. Wir sind extrem selbstbewusst, was den Kern-Benefit von Ebay angeht. Und das können wir auch sein. Zur Verdeutlichung: Weltweit haben wir über 800 Millionen Artikel verfügbar. Diese Zahl spricht für sich.
Mit der Kampagne demonstrieren sie einmal mehr ihren Wandel vom Auktionshaus und "Liebhaber-Flohmarkt" hin zum Online-Marktplatz - wie bewerten sie den neuen globalen Auftritt im Vergleich zur letzten Deutschland-Kampagne? "Shop The World" knüpft logisch an die letztjährige Deutschland-Kampagne an. Damals begannen wir schon damit, das Thema Inspiration und folglich den Kunden, der bei Ebay alles findet, in den Mittelpunkt zu rücken. Insgesamt haben wir in der Kommunikation in den letzten Jahren erfolgreich den Wandel vom Auktionshaus, hin zum Fokus auf Neuwaren zu Festpreisen vollzogen.

Auch die Website soll im Umbau befindlich sein. Wann wird es dort Neuerungen zu sehen geben? Wir arbeiten ständig und intensiv daran, unsere Website noch inspirierender zu machen und die Produktvielfalt noch besser zu abzubilden. Diese Maßnahmen gehen aber nicht explizit mit der neuen Kampagne einher. Im ersten Quartal 2015 werden voraussichtlich in Deutschland Änderungen an der Website zu sehen sein.
„Wir sind extrem selbstbewusst, was den Kern-Benefit von Ebay angeht.“
Birgit Samson zur Kampagne "Shop The World"
Der neue TV-Spot ist ein Vignettenfilm, wie ihn viele große werbungtreibende Unternehmen einsetzen. Was war ihre Motivation für diese Wahl? Wir haben einen solchen Film nicht gedreht, weil es gerade angesagt ist, sondern weil wir finden, dass dieser Film das richtige Stilmittel für Ebay darstellt. Auf diese Weise können wir die gesamte Bandbreite der Produkte, die es bei uns gibt, am besten abbilden.

Mit Goodby, Silverstein & Partners hat ein alter Bekannter von Ebay die jüngste Kampagne entwickelt. Ist der Auftrag allein projektgebunden für den globalen Auftritt oder ist das Engagement längerfristig ausgelegt? Grundsätzlich ist Ebay seinen Agenturen treu und arbeitet in der Regel längerfristig mit seinen Kreativpartnern. Die aktuelle Kampagne ist jedoch tatsächlich zunächst auf Projektebene entstanden. Wir schließen aber nicht aus, mit Goodby, Silverstein & Partners in der Zukunft weiterzuarbeiten. Hat diese leicht veränderte Agenturkonstellation Auswirkungen auf die europäischen Agenturbeziehungen von Ebay? Nein. Unabhängig von dem globalen Projektauftrag für Goodby bleibt der Leadetat für Europa bei DDB, die auch die letztjährige TV-Kampagne für den deutschen Markt entwickelt hat. Des Weiteren arbeiten wir in Deutschland weiterhin mit Feed, Add 2, Fetch und Achtung zusammen.

Interview: Tim Theobald
Meist gelesen
stats