Bergamont Wie die Bikemarke klare Kante zeigt

Mittwoch, 27. Juli 2016
Die Fahrräder wurden in St. Pauli in Szene gesetzt
Die Fahrräder wurden in St. Pauli in Szene gesetzt
Foto: Bergamont
Themenseiten zu diesem Artikel:

Bikemarke St. Pauli Oliver Reichwald


Fahrradfahren liegt voll im Trend und gehört mittlerweile zum urbanen Lifestyle. Der deutsche Radhersteller Bergamont greift diese Entwicklung auf und inszeniert seine Produkte in der neuen Kampagne der Kreativagentur Deepblue Network im Umfeld seines Stammsitzes - im Hamburger Kultviertel St. Pauli.

Insgesamt sollen ab sofort jeweils sechs Image- und Produktmotive online und offline in der Markenkommunikation für Bergamont verwendet werden, beispielsweise in Fachmagazinen, auf Online-Plattformen und auf Messen. Zudem steht der Relaunch der Bergamont-Website noch 2016 auf der Agenda.

Die Motive hat Deepblue Networks entwickelt
Die Motive hat Deepblue Networks entwickelt (Bild: Bergamont)
Geshootet wurde natürlich direkt vor Ort – ob vor der berühmten Astra-Stube oder auf der Schanze inklusive Wasserwerfer. Die schwarz-weißen Aufnahmen heben sich gewollt deutlich von bisher bekannten Kampagnen anderer Fahrradhersteller ab und präsentieren sowohl Mountainbikes als auch E-Bikes im urbanen Einsatz statt wie üblich im Grünen. „Wer sich im hart umkämpften Fahrradmarkt durchsetzen will, muss klare Kante zeigen“, sagt Oliver Reichwald, Kreativdirektor bei Deepblue. Der Claim „Straight from St. Pauli“ schlägt dann auch wieder den Bogen zum Stammsitz des Unternehmens.

Für die Agentur Deepblue Networks ist es die erste Arbeit als neue Lead-Agentur für Bergamont. Anfang 2016 konnte sich die Agentur den Etat nach einem Pitch sichern. Neben Oliver Reichwald hat Oliver Drost als Chief Creative Officer an der Kampagne mitgewirkt. 

Meist gelesen
stats