Beliebteste Marken Deutsche lieben Adidas - aber ein bisschen weniger

Freitag, 10. Oktober 2014
Die Adidas-Konzernzentrale in Herzogenaurach (Bild: Adidas)
Die Adidas-Konzernzentrale in Herzogenaurach (Bild: Adidas)

Bei den Deutschen ist Adidas weiterhin angesagt. Zum dritten Mal in Folge haben die Bundesbürger die Drei-Streifen-Marke zur Topmarke gekrönt. Das zeigt die aktuelle Erhebung der Brandmeyer Markenberatung. Mit 6,8 Prozent der Stimmen liegt der Sportartikelhersteller in der Studie "Die Lieblingsmarke der Deutschen" auf dem ersten Platz.

Trotzdem dürfte die Freude im Herzogenauracher Hauptquartier etwas verhalten ausfallen. Gegenüber 2013 verliert die Marke einen Prozentpunkt, trotz des WM-Jahres. Was man bei Adidas sicherlich besonders aufmerksam registrieren wird: Nike gehört zu den stärksten Gewinnern. Zwei Prozentpunkte legt die Marke zu und kommt jetzt auf einen Wert von 4,5 Prozent. „Obwohl Adidas unseren Fußballweltmeister gesponsert hat, scheint Nike mehr von der WM profitiert zu haben", sagt Peter Pirck. "Die Produkte von Nike kommen gerade bei Jugendlichen derzeit so gut an, dass Adidas auch in Deutschland stark unter Zugzwang gerät und sein Spitzenplatz als Lieblingsmarke gefährdet ist", sagt der Markenexperte bei Brandmeyer. In der Gruppe der jüngsten Befragten zwischen 14 und 17 Jahren hat Nike laut Studie Adidas sogar überholt.

Ähnlich wie die Drei Streifen leidet auch Apple. Die Kultmarke verliert bei der Beliebtheit mit einem Minus von 0,8 Prozent an Boden (3,1 Prozent), bleibt aber immer noch vor Samsung. Gut unterwegs sind dagegen die Automarken. Allerdings gibt es auch hier Veränderungen: BMW überholt VW, parkt auf Platz 2 und ist damit die beliebteste PS-Marke der Deutschen. Audi kommt auf 4,4 Prozent der Stimmen und macht fünf Plätze im Ranking gut. Mercedes mit 3,5 Prozent immerhin 2 Plätze. "Allen Abgesängen auf das Auto als Statussymbol zum Trotz: Gerade bestimmten Automarken halten die Deutschen gerne die Treue, weil sie für Qualität stehen und es eine hohe emotionale Bindung gibt", sagt Peter Pirck.

Insgesamt hat Forsa im August Auftrag der Brandmeyer Markenberatung 3.023 Bundesbürger befragt, knapp 2000 Befragte nannten dabei eine Lieblingsmarke. Alter der Teilnehmer: ab 14 Jahre. mir

Die Lieblingsmarken der Deutschen
Die Lieblingsmarken der Deutschen (Bild: Grafik: HORIZONT)

Meist gelesen
stats