Beck’s Cool Pack Bierbrauer entdeckt Youtube als eigenen Kanal

Freitag, 23. Mai 2014
-
-

Dass Youtube und inzwischen auch Facebook den TV-Vermarktern das Wasser abgraben wollen, ist längst kein Geheimnis mehr. Während Facebook mit seinen Premium Video Ads noch am Anfang steht, hat sich Youtube für große Marken wie Nespresso, Maggi und Rügenwalder bereits zu einem relevanten Kanal gemausert. Dasselbe passiert gerade bei Beck s. Die Biermarke aus dem Hause Anheuser-Busch InBev hat für die Einführung des neuen Beck s Cool Pack Werbeclips entwickelt, die ausschließlich als Pre-Roll auf Youtube laufen. Das Besondere: Die insgesamt sechs in Zusammenarbeit mit Optimedia in Düsseldorf produzierten Commercials spielen mit der für Youtube typischen Mechanik des Skip-Buttons. So fordern die beiden männlichen Hauptdarsteller in den Clips die Zuschauer explizit auf, den Skip-Button zu betätigen. Wer dem Folge leistet, verpasst allerdings die Pointe der jeweiligen Spots.

Bei Optimedia ist man optimistisch, dass die Kampagne funktioniert. Beck s nutzt die Youtube eigene Mechanik und erhöht damit die Awareness seiner Werbeclips. Denn wer schaltet schon weg, wenn er explizit dazu aufgefordert wird? , sagt Christoph Duscynski, verantwortlicher Gruppenleiter für Beck s bei Optimedia. Für den Bierbrauer ist Youtube ohnehin weitaus mehr als ein Abspielkanal für TV-Spots. Die Reichweite insbesondere in Zielgruppen unter 35 Jahre zusammen mit der Möglichkeit, sehr zielgenau auszusteuern rechtfertigt durchaus eine eigene Kreation speziell für diesen Kanal", sagt Oliver Bartelt, Manager Communications für Beck s.

So weit, dass Beck s ausschließlich auf Youtube setzt, ist es natürlich noch lange nicht. Die Kampagne für Beck s Cool Pack umfasst außerdem Werbung im TV sowie Außenwerbung und POS- und PR-Maßnahmen. mas
Meist gelesen
stats