Bacardi ohne Feeling Globale Kampagne startet in Deutschland

Donnerstag, 10. April 2014
Zur Kampagne gehört auch ein neues Logo, inspiriert von handgemalten historischen Vorlagen
Zur Kampagne gehört auch ein neues Logo, inspiriert von handgemalten historischen Vorlagen


Unter dem Motto "Untameable Since 1862" bringt Bacardi seine erste globale Dachmarkenkampagne nach Deutschland. Dabei setzt die Rummarke auf ihre ereignisreiche Historie und verabschiedet sich kommunikativ vom lange gelebten "Bacardi Feeling". Der Spot ist ab der Kalenderwoche 17 in Fernsehen und Kino zu sehen. HORIZONT.NET zeigt die Langversion vorab.


"Produkt und Herkunft werden immer wichtiger, die Konsumenten haben zunehmend intrinsische Motive beim Kauf von Markenspirituosen", sagt Deutschland-Marketingchef Matthias Knoll. Der Eskapismus als Begründung des "Bacardi Feelings" sei eine Ideologie der 80er und 90er Jahre gewesen.

Am 15. April beginnt Bacardi Deutschland mit dem Online-Seeding des für Deutschland adaptierten Spots. Der Film, der im Original seit November im Netz zu sehen ist, packt historische Ereignisse wie die Prohibition und die Vertreibung der Unternehmerfamilie aus Kuba in eine Chronologie (Kreation: BETC / Adaption: Weigert Pirouz Wolf). Produziert hat MJZ unter Regie von Dante Ariola. Eine Woche später kommt das Commercial ins TV. Kino-Schaltungen, eine deutschlandweite Plakatierung, vereinzelt Anzeigen, PR- und PoS-Maßnahmen flankieren den TV-Auftritt.

Außerdem gibt Bacardi Online mehr Gewicht. Zwischen 20 und 25 Prozent des Budgets sollen dieses Jahr ins Netz fließen - für Konsumgütermarken obere Spitze. "Bacardi hat viele Geschichten zu erzählen, die junge Erwachsene interessieren ud hoffentlich weitererzählen", sagt Knoll und blickt dabei vor allem auf die Social-Mediakanäle, die sowohl mit Content als auch mit flankierenden Paid-Media-Maßnahmen bespielt werden. mh
Meist gelesen
stats