BBDO-Spot Warum Smart-Fahrer die besseren Vorbilder sind

Dienstag, 26. Mai 2015
Als Beifahrer werden Kinder schnell zu Pöblern
Als Beifahrer werden Kinder schnell zu Pöblern
Foto: Daimler
Themenseiten zu diesem Artikel:

Smart BBDO Daimler


"Verdammter Mist!", "Geht´s noch???", "Bist du bescheuert?!", "Vollidiot!". Beim Autofahren rutschen einem ab und an schon mal Wörter heraus, die für Kinderohren nur bedingt geeignet sind. Warum Smart-Fahrer ein geringeres Risiko haben, ihre Sprösslinge zu Dauerpöblern zu machen, zeigt der amüsante neue TV-Spot von BBDO für die Kleinwagenmarke aus dem Hause Daimler. 
Die Geschichte, die Smart und BBDO Berlin in dem neuen Commercial für das Viertürer-Modell "Forfour" erzählen, dürfte wahrscheinlich den meisten Eltern bekannt vorkommen. Auch wenn man es sich immer wieder vornimmt: So ganz ohne Schimpfwörter kommt man im täglichen Berufsverkehr angesichts der vielen fahrenden Vollpfosten (Sorry für die Ausdrucksweise des Autors, die Redaktion) nun leider auch nicht aus. Die Auswirkungen auf den Wortschatz der Sprösslinge sind - gelinde gesagt - nicht unbedingt vorteilhaft. Und ist ein Wort erst einmal gelernt, wird es auch eingesetzt. Da kennt der Nachwuchs kein Pardon.  Genau hier kommt Smart ins Spiel - und zeigt, warum Fahrer des kleinen, stadttauglichen Forfour gar nicht erst in die Notlage kommen, Schimpfwörter benutzen zu müssen. "Wenn du das falsche Auto fährst, lernen deine Kinder die falschen Worte", heißt es passend dazu in dem von Anorak produzierten 30-Sekünder, der seit diesem Wochenende auf ARD und ZDF sowie reichweitenstarken Privatsendern wie Sat 1, RTL und Vox zu sehen ist. Für die Postproduktion ist Slaughterhouse zuständig, um den Sound kümmerte sich Studio Funk. mas
Meist gelesen
stats