BBDO-Premiere Deutsche Bahn zelebriert 25. ICE-Jubiläum mit schwulem Fußballer

Mittwoch, 01. Juni 2016
Die Deutsche Bahn und BBDO brechen mit dem Jubiläumsfilm ein Tabuthema
Die Deutsche Bahn und BBDO brechen mit dem Jubiläumsfilm ein Tabuthema
Foto: BBDO

Die Deutsche Bahn feiert 25 Jahre Intercity Express, die Agentur BBDO ihre Premiere für den zu Jahresbeginn gewonnenen Neukunden - und beide tun das mit einem gesellschaftlichen Tabubruch. Gut eine Woche vor Beginn der Fußball-EM rückt die Jubiläumskampagne mit dem Titel "Verbindet mehr als A und B" die Beziehung zwischen einem schwulen Fußballer und dessen größtem Fan in den Fokus.

Die Hauptprotagonisten des 90-Sekünders sind ein namenloser Fußballer, der offenbar mit dem Sport sein Geld verdient, und ein mitfiebernder Anhänger. Dass die beiden mehr verbindet als nur die Treue zu einem bestimmten Verein, löst der Kurzfilm (Produktion: Soup, Regie: Matt Smukler) erst ganz am Ende auf - als der Kicker aus einem ICE steigt und seinem größten Fan in die Arme fällt. "Der Film ist ein cineastischer Liebesbrief. Und er ist gerade zum Zeitpunkt der Fußball-EM ein echtes Statement", sagt Franzis Heusel, Geschäftsführer von BBDO Berlin.
Dabei wird nicht nur das anstehende Fußballturnier in Frankreich thematisiert, sondern eher leise auch der Geburtstag der Intercity Express-Züge. Am 29. Mai 1991 startete der Betrieb, 25 Jahre später begeht die Bahn das silberne Jubiläum nun mit der aktuellen Kampagne. "Der ICE steht seit 25 Jahren für eine moderne, unkomplizierte und ressourcenschonende Mobilität. Da passt es, dass wir diesen besonderen Geburtstag mit einer überraschenden, emotionalen Jubiläumskampagne feiern", sagt Gabriele Handel-Jung, Leiterin Marketingkommunikation der Deutschen Bahn. Der Film läuft ab sofort Online sowie auf Infoscreens und wird von einem Banner-Flight flankiert (Musikproduktion: Mokoh Berlin).
Deutsche Bahn Zentrale
Bild: Deutsche Bahn

Mehr zum Thema

Teilerfolg für Ogilvy und BBDO Deutsche Bahn will Werbeetat splitten

Die Kampagne ist die erste Arbeit der Agentur BBDO, die sich den prestigeträchtigen Etat seit Jahresbeginn mit dem zuvor allein aktiven Mandathalter Ogilvy & Mather teilt. "Wir als Agentur sind stolz, dass wir mit unserem Kunden Deutsche Bahn dieses Projekt so realisieren konnten. Das ist ein toller Auftakt für unsere gemeinsame Zusammenarbeit", kommentiert Agenturchef Heusel. Der von BBDO verwaltete Etat umfasst Werbe- und Kommunikationsdienstleistungen in den Bereichen Marken-, Produkt- und Angebotskommunikation. fam

Meist gelesen
stats