Axe "Peace One Day"-Kampagne erreicht weltweit mehr als 400 Millionen Menschen

Freitag, 19. September 2014
Outdoor-Installation zur Axe-Kampagne in Berlin
Outdoor-Installation zur Axe-Kampagne in Berlin
Foto: Axe

Die Axe-Peace-Kampagne nähert sich ihrem Höhepunkt: Im Januar startete die Deomarke gemeinsam mit der Organisation Peace One Day ihre globale Werbeoffensive für "Make Love. Not War". Nach einigen Spots und vielbeachteten Social-Media-Aktionen findet der Auftritt nun mit einem Livekonzert von R'n'B-Künstler Akon in der Demokratischen Republik Kongo ihren Abschluss. Zwei Tage vor dem Weltfriedenstag ist es für Axe an der Zeit, Bilanz zu ziehen.
Und die Zahlen, die die Marke kurz vor dem feierlichen Abschluss der Kampagne veröffentlicht hat und in einem eigenen Casevideo dokumentiert (siehe oben), können sich sehen lassen. Über 425.000 Menschen aus mehr als 16 Ländern haben an den weltweiten Aktionen teilgenommen und so für den Weltfrieden demonstriert. In Deutschland stand das "Axe-Peace-Bed-In" (Kreation: Dokyo, Berlin), an dem unter anderem Rapper Cro teilnahm, im Mittelpunkt der Kommunikation und verhalf dem Hashtag "#liegenbleiben" zu großer Resonanz. Laut Axe sind insgesamt mehr als 130.000 Menschen am Aktionstag im Bett geblieben und sorgten so für rund 250.000 Likes, Shares und Tweets in den sozialen Netzwerken. "Wir konnten nicht nur über die klassischen, sondern besonders über unsere digitalen Kanäle und die unserer prominenten Unterstützer eine starke Awareness für die Axe-Peace Kampagne schaffen und so ein sehr hohes Involvement mit und innerhalb der Zielgruppe erreichen. Der große Erfolg der lokalen Aktivierung '#Liegenbleiben für den Frieden' hat maßgeblich dazu beigetragen in DACH die Aufmerksamkeit für den globalen Ansatz des weltweiten Friedensengagement von Peace One Day zu erzeugen", so Sebastian Bernbacher, Axe-Brandmanager DACH, zum Erfolg des Auftritts in Deutschland.

Auch die Crowdsourcing-Initiative "Kiss For Peace", die Ende August in Spanien und den USA anlief, erreichte bis heute mehr als 112.000 Menschen, die Fotos von einem Kuss über Facebook, Twitter und Co teilten und so ein symbolisches Zeichen für den Frieden setzten. Summa summarum sind weltweit über 400 Millionen Menschen auf die große Peace-Kampagne aufmerksam geworden.

Und für den großen Abschluss von "Make Love. Not War" am internationalen Weltfriedenstag soll noch einmal die ganze Welt zuschauen: Das Akon-Konzert aus dem Kongo wird per Livestream auf PeaceOneDay.org übertragen. tt
Meist gelesen
stats