Autoscout24 Mehr Power für die Nutzer

Montag, 14. März 2016
So wirbt Autoscout24 mit neuem Claim und Positionierung
So wirbt Autoscout24 mit neuem Claim und Positionierung
Foto: Autoscout24

Autoscout24 verändert seine Markenpositionierung. Künftig will der Online-Fahrzeugmarkt für Empowerment stehen und seine Kunden noch stärker beim Kauf- und Verkaufsprozess unterstützen. Ein neuer Claim soll Interesse wecken.
 
In der ersten Phase liegt der Schwerpunkt bei Owned Media, Online und Print.
In der ersten Phase liegt der Schwerpunkt bei Owned Media, Online und Print. (Bild: Autoscout24)
Mit der neuen Positionierung und dem neuen Claim "In jedem steckt ein Autoscout" will das Unternehmen dem Zeitgeist Rechnung tragen. Ziel sei es, dass sich die Kunden auf der umgebauten Homepage auf Augenhöhe begegnen.  Die Einstellung ist derzeit bei vielen Unternehmen ziemlich hip und keinesfalls neu. Autoscout will das Trendthema aber nicht zur Marketingblase verkommen lassen. Als Basis für die neue Ausrichtung hat der Onlinedienst im Vorfeld drei Typen von Usern identifiziert: den Auto-Fan, den Sicherheitsbedüftigen und Schnäppchenjäger. "Mit unserer neuen Kampagne fühlt sich jeder Entscheidertyp in seinem persönlichen Erfolgsmoment angesprochen, was auch durch den neuen Claim nochmals klar hervorgehoben wird", sagt Katharina Buttenberg, Head of Marketing Communication bei AutoScout24. Die Motive zeigen daher Käufer und Verkäufer in ihrem persönlichen Erfolgsmoment neben ihrem Fahrzeug. Das Aufmalen der blau-orangen Autoscout24-Streifen soll diesen Augenblick noch zusätzlich unterstreichen. Jeder soll und kann auf der Plattform Autos kaufen und verkaufen, so die Botschaft dahinter.
So wirbt Autoscout24 mit neuem Claim und Positionierung
So wirbt Autoscout24 mit neuem Claim und Positionierung (Bild: Autoscout24)
Insgesamt besteht die Kampagne, die den Schwerpunkt auf den Online-Kanälen hat, aus drei Teilen. Derzeit nutzt das Unternehmen neben den digitalen Kanälen noch Print sowie seine Owned-Media-Angebote und Performance-Marketing-Kanäle. Im nächsten Schritt sollen die User mit einer Engagement-Kampagne direkt eingebunden werden. Und der dritte Teil sieht Bewegtbild in Online vor. Über das exakte Timing ist allerdings nichts zu erfahren. Aber man dürfte nicht falsch liegen, wenn man vermutet, dass die Kampagne im zweiten Quartal ihren Höhenpunkt haben wird.

"Ich bin überzeugt, dass wir mit dieser integrierten Kampagne den Erfolg unseres Unternehmens noch weiter vorantreiben und die Kunden basierend auf ihren Bedürfnissen gezielt unterstützen", sagt Sebastian Lorenz, Vice President Consumer. Für den Markenauftritts haben Marketing-, Produkt- und Mobile-Spezialisten bei Autoscout eng zusammengearbeitet. Zudem sind an der der Kampagne verschiedene Dienstleister beteiligt. Die Marken- und Digitalberatung hat Gedankenfabrik mit Sitz in Berlin übernommen. Die kreativen Arbeiten übernimmt Sassenbach Advertising mit Sitz in München. Die Printmotive hat Fotograf Gerd Georg geschossen.mir
Meist gelesen
stats