Auftritt des Tages Microsoft und Nokia machen Apple-Nutzer zu Brutalos

Freitag, 23. August 2013
-
-

Das gibt es wirklich. Also so ähnlich. Jedenfalls die Ausgangsposition. Führen Kinder in der Schule oder im Kindergarten ein Stück auf, werden Eltern zu wahren Foto- und Videomonstern. Es wird gefilmt, fotografiert, was der Akku und die Speicherkarte hergibt. Dieses Verhalten des Homo Fotograficus greift der neueste Spot von Microsoft in den USA für das Windows Phone auf. Jedenfalls ein bisschen. Denn in dem TV-Clip geht es ziemlich heftig zu. Auf der Bühne stehen die Kinder. Sie trällern ein Lied. Unten im Saal sitzen Eltern, Großeltern, Freunde. Bewaffnet mit Smartphones und Tablets. Jeder hat eins, man geht heute nicht mehr ohne. Samsung und Apple sind ganz vorne dabei. Vermutliuch sind irgendwo im Saal auch HTC-, LG- und Huawei-Modell zu finden. Es wird gedrängelt, geschoben, geschlagen. Es geht um die besten Plätze, um das beste Bild. Um die unwiederbringlichen Momente eben. Da wird Frau schon mal zum Tier. Oder zur Kopfnussverteilerin. Es gibt Randale, die jeder Stadionklopperei Ehre machen würde. Jeder gegen jeden. Nur zwei Besucher mischen in dem Chaos nicht mit. Sie haben ein Windows Phone Nokia Lumia 1020, das auch aus großer Entfernung perfekte Bilder schießen soll.

Mit dem Spot setzt Microsoft gemeinsam mit der Kreativagentur Crispin Porter + Bogusky und Regisseur Roman Coppola das muntere Bashing von Apple und Samsung weiter fort. Bereits im April ließ der Softwareriese die Anhänger anderer Smartphone-Marken aufeinander los. Damals war es eine Hochzeit. Heute ist es eben die Schulfeier. Geprügelt wird sich immer, wenn es um die wichtigsten Momente im Leben geht. Vielleicht tauchen auch deshalb einige der Portagonisten aus dem ersten Spot wieder auf. Und das lässt erahnen, dass Microsoft noch weitere Ideen für Saalschlachten in Vorbereitung hat. Da kann die Marke den Wettbewerbern so richtig eine mitgeben. So voll auf die 12 eben. mir
Meist gelesen
stats