Auftritt des Tages GoDaddy dreht Frauenfilm für Super Bowl

Montag, 27. Januar 2014
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Frauenfilm Super Bowl Danica Patrick YouTube


Endlich mal ein Frauenfilm. GoDaddys diesjähriger Super Bowl-Spot dürfte vor allem das weibliche Geschlecht am 2. Februar begeistern. Lauter muskelbepackte und gestählte Männer. Was für ein Anblick. Und mittendrin eine Frau: Rennfahrerin Danica Patrick. Die Sportlerin ist sozusagen die einzige Konstante in dem diesjährigen Spot des Internet-Dienstleisters für Domain-Registrierung und Website-Hosting. Seit 2007 ist sie das Gesicht des Unternehmens. 2014 nimmt sie zum 13. Mal als Werbefrau am Super Bowl teil - so häufig wie kein anderer Promi.

Und vielleicht hat auch deshalb GoDaddy ihr zu Liebe die Kreation verändert. Statt nackter Frauen und viel Erotik, gibts in diesem Jahr fast nur männliche Muskelmasse. Einzige Ausnahme eben: Patrick. Aber sie musste dafür in einen Body-Suit steigen. Das alles sorgt für Gesprächsstoff in den US-Medien. Über 600.000 Mal haben allein auf Youtube User sich das Video bereits angeschaut. Allerdings kommt die Marke aber auch etwas biederer daher als früher - eben so wie man sich als frech-braver Marktführer gerne zeigt. Die Kolosse, deren Zahl im 30-Sekünder stets anschwillt, lässt GoDaddy und die verantwortliche Kreativagentur Deutsch durch eine amerikanische Stadt rennen. Ziel ist ein kleiner Laden, bei dem man sich Bräune aufsprühen lassen kann. Besitzerin Selena ist durch die GoDaddy-Angebote für kleine und mittelständische Betriebe bekannt geworden. Sie freut sich über den Ansturm. "It's go time", sagt sie. Das ist nicht nur der Slogan von GoDaddy, sondern der Startschuß für ein fröhliche Aufsprühen. Na denn. mir
Meist gelesen
stats