Auftritt des Tages Geox lässt Protagonisten im Regen stehen

Montag, 30. September 2013
Die Spots sorgen für Mitleid und Schmunzeln (Bild: Geox)
Die Spots sorgen für Mitleid und Schmunzeln (Bild: Geox)


So etwas gibt es eigentlich nur im Zeichentrickfilm: Eine kleine Regenwolke entleert sich genau über dem Protagonisten und verfolgt ihn auf Tritt und Schritt. Genau das hat Geox nun in die Realität umgesetzt. Um die Wasserbeständigkeit seiner Schuhmodelle Amphibiox zu bewerben, hat die von der norwegischen Agentur SMFB umgesetzte Digitalkampagne ihre Testperson eine Woche lang im Regen stehen gelassen - ob beim Date oder im Taxi. Für seine kreativen Ideen ist Geox spätestens seit seiner letztjährigen Kampagne bekannt: Damals hat Geox ein Team zum regenreichsten Ort der Welt, Charrapunjee in Indien, geschickt, um dort die wasserdichten Amphibiox-Schuhe zu testen. Der Lohn: ein goldener Löwe in Cannes. Jetzt setzt Geox seinen Dauertest fort und schickt eine Testperson für eine Woche ins urbane Umfeld - genauer gesagt nach Barcelona.

Was Barcelona mit Regen zu tun hat? Vermutlich nicht viel und wenn, kann es auch nicht schlimmer als in der Heimat London werden - das dachte sich zumindest der 34-jährige Tom, der sich in Hoffnung auf einen angenehmen Kurztrip für den Regentest gemeldet hat. Die Rechnung hat er aber ohne die Schuhmarke gemacht. Um für 7-Tage-Regenwetter zu sorgen, hat Geox nachgeholfen und eigene Regenwolken gebaut: Ein Auto mit Wolke, eine tragbare Wolke und ein funkgesteuertes Wolkensystem, das fliegen kann. Damit verfolgt das Produktionsteam von Media-Monks Tom auf Schritt und Tritt und hält seinen Alltag mit der Kamera fest.

Was beim Zeichentrickfilm funktioniert, gelingt auch in der Kampagne: Die einzelnen Episoden rufen beim Zuschauer ein Schmunzeln und stellenweise sogar Mitleid hervor, wenn Tom vor lauter Regen seinem Kellnerjob kaum nachgehen kann oder die Wolke ihm das Date sabotiert. Mit der Miniserie setzt Geox seine Schuhmodelle unterhaltsam in Szene und bringt zugleich den Beweis für ihre Wasserbeständigkeit. Eine eigene "Shoe-Cam" lenkt den Zuschauerblick sogar gezielt auf die Schuhe.

Der 7-Tage-Test ist vor allem auf der Unternehmenswebseite zusehen, auf der Hintergrundinformationen die Clips anreichern. Darüber hinaus setzt das italienische Unternehmen auf das Viral-Potenzial der Clips und will mit ihnen über soziale Medien wie Facebook und Youtube für Aufmerksamkeit sorgen. hor
Meist gelesen
stats