Auftritt des Tages Die krachende Star-Parade von Beats by Dre

Freitag, 06. Juni 2014
-
-


Neymar kann einem dieser Tage fast ein wenig leid tun: Allerorten erzählt man dem brasilianischen Superstürmer, wie wichtig die kommende Fußball-Weltmeisterschaft für sein Heimatland ist und welche tragende Rolle ihm dabei zukommt. Nike etwa machte dies in der Kampagne "Risk Everything" bereits deutlich. Nun setzt Beats by Dre noch einen drauf: Das kürzlich von Apple gekaufte Elektronik-Label rekrutiert extra den Papa des brasilianischen Hoffnungsträgers, um diesem erneut die Bedeutung der kommenden Aufgabe vor Augen zu führen. Doch dabei bleibt es nicht. In dem 5-minütigen Clip, der seit dem Upload am 5. Juni über eine Million Youtube-Klicks erzielte, haben auch zahlreiche weitere Top-Kicker einen Auftritt, darunter Bacary Sagna, Cesc Fàbregas, Daniel Sturridge, Javier "Chicharito" Hernández, Luis Suárez und Robin van Persie. Auch die beiden deutschen Nationalspieler Mario Götze und Bastian Schweinsteiger sind zu sehen. Verbindendes Element bei den Fußballern: Sie alle sind - Nike lässt grüßen - heiß aufs Kicken und alle tragen die klobigen Kopfhörer von Beats by Dre. Neymar sieht man zu Beginn des Spots auch telefonieren - selbstverständlich mit dem iPhone des neuen Beats-Besitzers Apple.

Doch selbst Nicht-Fußballer wie LeBron James, Lil Wayne, und Serena Williams haben einen Gastauftritt in dem Video mit dem Titel "The Game before the Game", das letztendlich davon erzählt, wie Sportler sich auf den Wettkampf vorbereiten. Cesc Fabregas küsst für gewöhnlich den Ring, den ihm seine Freundin geschenkt hat, Luis Suarez gibt dem Tattoo mit den Namen seiner Kinder einen Schmatz. Doch Musik gehört für sie alle einfach dazu. "Ohne Musik sind meine Vorbereitungen nicht vollständig", sagt etwa Neymar auf der Beats-Website, wo der Spot natürlich auch eingebunden ist. A propos Musik: Bei der musikalischen Untermalung des Spots handelt es sich um "Jungle" von X Ambassadors und Jamie N Commons.

Wie Beats mitteilt, werden verschiedene Kurzversionen des Spots in neun Ländern und fünf verschiedenen Sprachen im TV laufen. Dabei sollen jeweils die heimischen Stars hervorgehoben werden. Kreative Unterstützung hatte das Unternehmen von der Agentur R/GA und der Produktionsfirma Sword Fight. Als Co-Produktionsfirma war Czar Hamburg mit von der Partie. Regie führte Nabil Elderkin. ire
Meist gelesen
stats