Auftritt des Tages Astra und ein skurriler Nacktdesigner lassen alle Hüllen fallen

Dienstag, 17. Juni 2014
-
-


Mehr Haut geht nicht: Die Holsten-Brauerei zieht mit Philipp und Keuntje für das Sommerbier "Astra Nackt" blank - wie schon ein halbes Jahr zuvor mit der Popo-Parade für "Astra Arschkalt". Warum nackt gerade en vogue ist, erzählt die Astra-Leadagentur Philipp und Keuntje in einem mehr als skurrilen Onlinefilm. Das Viral porträtiert den fiktiven Modeschöpfer Pascal Vaughel. Unter dem Motto "Weniger ist mehr" hat Vaughel eine Kollektion entworfen, die "Astra Nackt" wie auf den Leib geschneidert ist. Das untergärige Bier ist mit 4,7 Prozent Alkohol etwas leichter als das klassische Urtyp. Produziert hat den skurrilen Film, der ab heute auf den einschlägigen Onlinekanälen zu finden ist, Sterntag unter Regie von Michael Venus. Die Plakate hängen in deutschen Großstädten wie Berlin, Frankfurt und Köln - und natürlich im Heimathafen Hamburg. Darauf zu sehen sind übrigens die gleichen Protagonisten, die bereits für "Astra Arschkalt" die Hosen heruntergelassen haben.

Den letzten Viralhit landete Astra mit seiner Osterkampagne. In einem Spot versuchten das Hamburger Skater-Urgestein Cäptn Clepto und Comedian Uke Bosse die Henne-Ei-Frage zu beantworten - in angemessener Kleidung. mh

Meist gelesen
stats