Aufschlag bei Mercedes Federer präsentiert das E-Klasse T-Modell, Özil ist Markenbotschafter

Dienstag, 07. Juni 2016
Mesut Özil und Roger Federer beim Mercedes-Cup
Mesut Özil und Roger Federer beim Mercedes-Cup
Foto: Daimler
Themenseiten zu diesem Artikel:

Roger Federer Mercedes-Benz Mercedes Cup Mesut Özil


Gestern feierte am Rande des Mercedes Cup in Stuttgart das neue Mercedes-Benz E-Klasse T-Modell seine Weltpremiere. Mit von der Partie war Tennisstar Roger Federer. Und Mesut Özil, neuer Markenbotschafter des Stuttgarter Autoherstellers.
Der Star des Tages war der neue Mercedes-Benz E-Klasse Kombi, der seine Weltpremiere gestern im sportlichen Umfeld des Mercedes Cup 2016 in Stuttgart feierte. Das T-Modell ist die jüngste Version des Dauerläufers, der im April 1978 erstmals auf den Straßen rollte. Vertriebs- und Marketingvorstand Ola Källenius und Tennisprofi Roger Federer oblag es, die nächste Generation zu enthüllen und erstmals der Öffentlichkeit zu präsentieren. "Das ist Germanys next T-Modell", sagte Källenius. Federer, normalerweise Testimonial für die V-Klasse, wird mit dem sportlichen Kombi auch gut leben können, der über zahlreiche technische Features verfügt, die der Kunde heute in der Premiumklasse erwartet. In den kommenden Wochen wird eine Kampagne zu dem neuen Fahrzeug anlaufen, in der Federer allerdings keine Rolle spielen wird. Die Kreation für den TV-Spot wird  - so war am Rande der Veranstaltung zu hören - von Antoni kommen. Das ist schon deshalb bemerkenswert, weil die TV-Auftritte für die E-Klasse Limousine bislang von Merkley + Partners und BBDO China kamen.

Mit dem Launch des neuen Modells erhöht Mercedes zudem die Kommunikation für den neuen Concierge Service innerhalb der Dienstleistungsmarke Mercedes Me. Hier erhalten Fahrer der E-Klasse ab diesem Monat Hilfsangebote auf Knopfdruck von einem Berater, von der Tischreservierung in einem Restaurant, Routentipps, Hilfe bei der Suche nach Übernachtungen oder das Einspielen von Zielen direkt ins Navigationssystem.

Aktuell liegt der Schwerpunkt der Marketingaktivitäten aber auf der EM-Kampagne. Hier ist auch ein Spieler zu sehen, der künftig in der Kommunikation von Mercedes noch eine größere Rolle spielen dürfte: Mesut Özil. Seit Anfang des Monats ist der Mittelfeldregisseur neuer Markenbotschafter der Stuttgarter Premiummarke. In den sozialen Netzwerken wie Twitter wird das schon sichtbar.
Mesut Özil im Mercedes-Spot
Mesut Özil im Mercedes-Spot (Bild: Daimler)
Durch die jüngsten Äußerungen von AfD-Politikern zur Nationalmannschaft und Özil hat dessen Ernennung allerdings auch etwas politische Brisanz erhalten. Davon zeigen sich Mercedes und Özil unbeeindruckt. Im Gegenteil: Die Partner inszenieren die Verbindung. Der Nationalspieler, der beim EM-Turnier eine zentrale Rolle spielen soll, besuchte vor dem Aufbruch nach Frankreich noch das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart, nahm sein neues Auto - ein silbergraues Mercedes S 63 AMG Coupé - in Empfang und schaute beim Mercedes Cup vorbei. Da war die Weltpremiere schon fast vorbei. Das Interesse an ihm und an Federer allerdings nicht. mir
Meist gelesen
stats