Audi Sport Buchstäbliche Leidenschaft für Motorsport und Performance

Dienstag, 20. Dezember 2016
Leidenschaften einer Marke. So stellt sich Audi Sport vor
Leidenschaften einer Marke. So stellt sich Audi Sport vor
Foto: Audi Sport

Audi Sport steht für Leidenschaft und Leistung. Jetzt widmet der Ingolstädter Premiumhersteller seiner jüngsten Marke ein eigenes Markenbuch für die selbsternannte League of Performance.
Ende November gab es eine kleine Namensänderung im Audi-Reich. Die Quattro GmbH firmierte offiziell zu Audi Sport GmbH um. "Der Name Audi Sport gründet sich auf eine lange und erfolgreiche Tradition im Motorsport. Schon in den 1930er Jahren waren die legendären Silberpfeile der Auto Union auf den Rennstrecken der Welt das Maß der Dinge", hieß es damals bei Audi zur Begründung. Überraschend kommt der Schritt nicht. Bereits in den vergangenen zwei jahren hat Audi Sport in der Kommunikation zunehmend an Sichtbarkeit gewonnen.
2014 tauchte das Logo von Audi Sport mit der markanten roten Raute zunehmend an Rennstrecken auf. Im vergangenen und diesem Jahr begann die Einführung der Marke Audi Sport im Handel, beispielsweise sichtbar in My Audi Sphere am Flughafen München. Man sah die Marke aber auch zunehmen in der Werbung. Beispielsweise Anfang des Jahres beim Super Bowl als Audi mit dem Spot Commander und dem R8 für viel Gesprächsstoff sorgte. Jetzt geht die VW-Tochter den nächsten Schritt. Gemeinsam mit der Thjnk-Gestaltungsagentur Loved hat sie ein Audi Sport Brand Book kreiert, das vermutlich nicht nur bei Markenfans auf Aufmerksamkeit stoßen wird. Unter den Schlagwörtern "Performance", "Perfection", "Passion" gibt sie in verschiedenen Geschichten einen tiefen Einblick auf die auf Hochleistungsmodelle und Motorsport fokusierte Subbrand.  Im Kapitel "Performance“ geht es um das Rennsport-Engagement der Marke – von den Rennfahrzeugen über die Leitzentrale in Neuburg an der Donau und den Kundenrennsport bis zur persönlichen Erfahrung von Fahrerlegende Tom Kristensen. Unter "Perfection" bekommt der Leser einen Überblick über die aktuellen R- und RS-Serienmodelle, deren Herzstücke – die Motoren –, die Audi Sport-Manufaktur in Neckarsulm, die eindrucksvolle Historie und gibt Tipps zur individuellen Vorbereitung für die persönliche Rennstreckenerfahrung. "Passion", wie soll es auch anders sein, hat die Aufgabe Emotionen und Erlebnis zu vermitteln. Dazu gehört neben dem reinen Fahrerlebnis zum Beispiel der charakteristische Sound der Sportwagen oder versteckte Rennstrecken.

Das Besondere dabei: Loved verknüpft dabei Print mit Bewegtbild. Drei Geschichten des Audi Sport Brand Book sind durch aufwendig produzierte Filme unterlegt. Der Leser kann diese via QR-Codes direkt aus dem Buch abspielen. Dabei stehen immer Dynamik, Wildheit und Leistung im Mittelpunkt.

Leidenschaft, Leistung und Emotionen soll das neue Audi Sport Brand Book transportieren
Leidenschaft, Leistung und Emotionen soll das neue Audi Sport Brand Book transportieren (Bild: Audi Sport)
Beteiligt sind an dem Projekt verschiedene Akteure. Bei Audi tragen Marketingleiter Giovanni Perosino, Werbeleiter Michael Finke und Projektleiterin Jutta Hobmaier die Verantwortung, bei Loved sind es unter anderem Rouven Steinke, Executive Creative Director, Stefan Kaetz, Senior Art Director und die Art Directoren Julia Kerschbaum und Frauke Engler. Als Editorial Directors sind an Bord Bernd Zerelles, Patrick Morda, Sabine Cole. Regie führten bei den Filmen Marc Schoelermann, Simon Huber (Graupause) und Kai-Uwe Gundlach. Als Produzenten sind zudem an Bord Studio Gundlach und Jungle Productions. Das Sounddesign verantworten Sören Görth, Clemens Becker und nhb. Mit von der Partie sind auch der freie Filmemacher Severin Renke, Komponist Boris Salchow und Tonmeister Sikon Bastian. mir
Meist gelesen
stats