Apple Wie Tim Cook mit einem Gedenk-Tweet für Steve Jobs die Markenfans beruhigen will

Mittwoch, 26. Februar 2014
Apple-Chef Tim Cook
Apple-Chef Tim Cook

Um Apple ist es derzeit reichlich ruhig geworden. Während Konkurrenten wie Samsung und Sony auf dem Mobile World Congress in Barcelona ihre neuesten Modelle präsentieren und Facebook mit der Whatsapp-Übernahme für Schlagzeilen sorgt, arbeitet die kalifornische Marke im Verborgenen an neuen Innovationen. Die Kritiker, denen Apple zu still ist, versuchte CEO Tim Cook nun mit einer Botschaft ruhig zu stellen. Als Anlass wählte er den 59. Geburtstag seines verstorbenen Vorgängers. Im Vertriebsmarketing ist es ja durchaus geübte Praxis, dass man auch ein obskures Jubiläum feiert, wenn man einen Kommunikationsanlass benötigt. In der Unternehmenskommunikation ist diese Strategie eher die Ausnahme. Doch als Tim Cook am 24. Februar mit mehreren Tweets an den 59. Geburtstag seines verstorbenen Vorgängers Steve Jobs erinnerte, sorgte das in der digitalen Medienlandschaft erwartungsgemäß für Schlagzeilen.

Nicht alle Kommentatoren waren allerdings bereit, an ein ausschließlich persönliches Motiv für Cooks Schreiblust zu glauben. Vor allem sein Tweet: Remembering Steve on his birthday: "Details matter, it's worth waiting to get it right." sorgte für Spekulationen.


So kommentiert die Website Macrumors: "Indem er an Jobs Lebenswerk erinnert, liefert Cook möglicherweise indirekt auch eine Erklärung für Apples bisherigen Mangel an größeren Themen für 2014." Cook hatte erst vor kurzem öffentlich gesagt, dass Apple an einigen großartigen Ideen arbeite, was sofort die Gerüchte über eine iWatch oder ein Apple-TV-Angebot befeuerte. Bisher ist Cook aber eine konkrete Ankündigung schuldig geblieben. cam
Meist gelesen
stats