Apple Music James Corden auf der Suche nach dem perfekten Werbespot

Montag, 19. September 2016
James Corden würde gerne David Bowie spielen
James Corden würde gerne David Bowie spielen
Foto: Screenshot Youtube / Apple
Themenseiten zu diesem Artikel:

Apple James Corden Streaming Viralerfolg Karaoke David Bowie


Im Juli hatte sich Apple Music die Rechte am Viralerfolg von "Carpool Karaoke" gesichert. Das Gesicht hinter dem Format, der Brite James Corden, wirbt nun zum ersten Mal für den Streamingdienst des Konzerns. Und begibt sich dabei auf die Meta-Ebene.
In dem zweiminütigen Clip spielt sich James Corden selbst. Er sitzt vor drei Mitarbeitern aus dem Apple-Marketing und bespricht mit ihnen, wie der Streamingdienst Apple Music beworben werden könnte. Corden sprüht nahezu vor einfallsreichen und gleichzeitig lustigen Ideen, die jedoch alle abgelehnt werden. Der Comedian schlägt beispielsweise vor, in die Rolle von populären Künstlern zu schlüpfen, etwa David Bowie, Slash, den Spice Girls oder Pharrell Williams. Zu guter letzt stellt der Comedian sich in zwei klassischen Vignettenspots vor, die er jedoch durch kuriose Storylines ad absurdum führt. Cordens Vorschläge werden in dem Spot allesamt abgelehnt, nicht aber ohne gleichzeitig auf die Vorteile von Apple Music hinzuweisen. So dürfen die Apple-Verantwortlichen etwa erzählen, dass der Streamingdienst 40 Millionen Songs zur Auswahl hat, die alle auch offline konsumiert werden können. Im Vergleich zu den Konkurrentzprodukten von Spotify, Tidal und Amazon ist das aber kein Alleinstellungsmerkmal. ron

Meist gelesen
stats