Apple, Google, Samsung Das sind die wertvollsten Tech-Marken der Welt

Donnerstag, 25. Februar 2016
Apple-Store im kalifornischen Palo Alto
Apple-Store im kalifornischen Palo Alto
Foto: Apple
Themenseiten zu diesem Artikel:

Apple iPhone Markenwert Google Samsung


Apple hat seinen Rang als wertvollste Tech-Marke im Brand-Finance-Ranking verteidigt - und das eindrucksvoll: Mit einem Markenwert von 145 Milliarden US-Dollar distanziert der iPhone-Hersteller die Konkurrenz klar und deutlich. Der Wert bedeutet ein Plus von 14 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
Wie die Analysten von Brand Finance schreiben, sei dies keinesfalls selbstverständlich: Im letzten Quartal des vergangenen Jahres konnte Apple die iPhone-Verkäufe zwar lediglich um 0,4 Prozent steigern - der Ausgangswert aus dem Jahr 2014 beinhaltete allerdings das überaus starke Weihnachtsgeschäft mit den kurz zuvor vorgestellten neuen Modellen der Baureihe 6 bzw. 6 Plus. Unter dem Strich blieb Apple im Q4 2015 somit ein neuer Rekordgewinn von 18,4 Milliarden Dollar (17 Milliarden Euro). Die Sorgen vieler Anleger und Analysten, dass Apple nun an seine Grenzen stoße, kämen daher zu früh, so Brand Finance: "Die Verkäufe in einem saturierten Markt nicht nur stabil zu halten sondern zu steigern, ist ermutigend", heißt es in einer Mitteilung des Londoner Analyseunternehmens.

Die wertvollsten Tech-Brands weltweit

Quelle: (Brand Finance)
Die Nummer 2 des Rankings Google konnte ihren Markenwert zwar noch deutlicher steigern als Apple (23 Prozent) - der Spitzenplatz ist für die Suchmaschinenmarke dennoch weit entfernt. Bergab ging des dafür für Samsung - die einzige Marke in den Top 10, die nicht in den USA beheimatet ist. Der koreanische Elektronikkonzern verlor beim Markenwert 13 Prozent. Gleichzeitig wurde das Brand Rating auf AAA heraufgesetzt, was nicht zuletzt an den Smartphones lag, die am Markt zuletzt gut ankamen. Das soeben vorgestellte Galaxy S7 könne diesen Lauf forsetzen, schätzen die Experten von Brand Finance.

Am deutlichsten konnte Facebook seinen Markenwert steigern. Das Unternehmen legte um 41 Prozent auf rund 34 Milliarden US-Dollar zu. Kein Wunder: Das Geschäft mit stationären und vor allem mobilen Anzeigen boomte zuletzt wie nie zuvor. Der Umsatz sprang dadurch im Jahresvergleich um fast 52 Prozent auf 5,84 Milliarden Dollar hoch. Den Gewinn konnte das weltgrößte Online-Netzwerk mit 1,56 Milliarden Dollar mehr als verdoppeln. ire
Meist gelesen
stats