Appell an die guten Vorsätze McFit wirbt mit neuem Motto und ohne Klitschkos

Montag, 30. Dezember 2013
-
-


Für Fitnessketten gibt es keine bessere Zeit für den werblichen Großangriff. Schon fast traditionell ruft McFit die Deutschen zum Jahreswechsel dazu auf, den Weihnachtspfunden den Kampf anzusagen - im TV und Out-of-Home. Wie schon bei der vergangenen Kampagne stehen die Mitglieder der Kette im Fokus, für die Klitschkos blieb diesmal nicht einmal mehr eine Nebenrolle übrig.
Bei McFit werden echte Geschichten mit Schweiß geschrieben, heißt es in dem über einminütigen Film von Stammbetreuer Dojo, Berlin (Produktion: Mr. Bob Films). Unter dem Motto #MachDichwahr zeigt die Kampagne Trainingsgeschichten ausgewählter Studiomitglieder. Sie sollen zeigen, dass eine McFit-Mitgliedschaft alles möglich macht: Lebenswandel, Gesundheit, Muskeldefinition, Gewichstreduktion oder sogar eine Karriere als Model.

Der Auftritt, der bereits online ist und ab dem 1. Januar im TV und auf Plakaten geschaltet wird, knüpft an die vor einem Jahr gestartete Kampagne #DerWilleInDir an - der ersten Arbeit von Dojo für McFit. Als Teil der Vorgängerkampagne, die mit diversen Aktionen das komplette Jahr über aktualisiert wurde, rief Box-Weltmeister Wladimir Klitschko im November die Mitglieder dazu auf, ihre Erfolgsgeschichten einzureichen. Rund 400 Beiträge gingen ein, die stärksten davon erzählt nun die neue Kampagne. Sie bedeutet gleichzeitig das TV-Comeback der Fitnesskette, der vorangegangene Auftritt war filmisch nur online und im Kino zu sehen. mh
Meist gelesen
stats