Anzeige: Digital Knowledge Management Wird Ihre Marke im Netz noch optimal gefunden?

von Yext
Montag, 21. August 2017
© Yext

Der Online-Auftritt einer Marke spielt sich schon längst nicht mehr nur auf der Unternehmenswebsite oder -app ab. Die Online-Präsenz einer Marke definiert sich vielmehr über Suchmaschinen, soziale Netzwerke, Kartendienste, Bewertungsportale und digitale Assistenten – überall dort, wo Konsumenten nach Information über die Marke suchen. Laut einer aktuellen Analyse von Yext erzielen Unternehmen mit stationären Geschäften über Online-Dienste von Drittanbietern 2,7-mal mehr Traffic als über die eigene Website. Marken müssen handeln: Sie müssen zur Everywhere-Brand werden und dem Konsumenten an jedem Touchpoint einheitliche und korrekte Informationen zur Verfügung stellen. So sorgen sie für ein stringentes Markenerlebnis und mehr Umsatz online wie offline.

Um im Search-Ökosystem künftig von Konsumenten gefunden zu werden, setzt die Everywhere-Brand auf Digital Knowledge Management. „Digitales Wissen“ umfasst alle öffentlich zugänglichen Fakten und Informationen über ein Unternehmen, seine Mitarbeiter, Produkte, Standorte oder Veranstaltungen. Wann öffnet und schließt ein Ladengeschäft? Welche Speisen stehen heute auf der Tageskarte? Sind Hunde willkommen? Welche Promotion-Aktionen werden gerade angeboten?

Das digitale Wissensmanagement wird allerdings von vielen Unternehmen unterschätzt. In einer Umfrage haben wir ermittelt, dass knapp zwei Drittel der Deutschen schon einmal vor verschlossener Ladentür standen, weil die online angegebenen Öffnungszeiten oder Adressen nicht stimmten. In der Altersgruppe der 18- bis 34-Jährigen haben das sogar 81 Prozent schon einmal erlebt. Die Konsequenz: Bei dringendem Bedarf kaufen drei Viertel der Befragten bei der Konkurrenz. Mehr als ein Viertel der Befragten würde Geschäfte sogar zukünftig meiden, bei denen sie aufgrund falscher Online-Informationen nicht einkaufen konnten. Ein deutlicher Dämpfer für Umsatz und Marke.

Die Herausforderung beim Digital Knowledge Management besteht darin, die Unternehmensinformationen überall auf dem aktuellen Stand zu halten. Eine Automatisierung und Synchronisierung des digitalen Wissens ist daher gerade bei Marken mit einem großen Filialnetz dringend erforderlich. Fehlinformationen müssen erkannt und korrigiert werden. Dazu kommt, dass viele Dienste wie Google, Facebook oder Yelp Nutzern erlauben, die von Unternehmen bereitgestellten Informationen zu überschreiben – ohne die Richtigkeit der Angabe zu überprüfen. Kontrolle über die Informationen zu den eigenen Filialen ist daher oberste Prämisse.

Sind Sie schon eine Everywhere-Brand? Erfahren Sie im aktuellen Yext-Whitepaper, wie Sie es als Marke schaffen, jenseits von Website und App optimal präsent zu sein. Jetzt herunterladen.

Meist gelesen
stats