Antje Neubauer im Video-Interview Wie die frischgebackene Marketingchefin die Bahn neu positionieren will

Donnerstag, 19. Januar 2017
Antje Neubauer, Marketingleiterin Deutsche Bahn, im Video-Interview während des Deutschen Medienkongresses 2017.
Antje Neubauer, Marketingleiterin Deutsche Bahn, im Video-Interview während des Deutschen Medienkongresses 2017.
Foto: HORIZONT

Mit Jahresbeginn fing bei der Deutschen Bahn eine neue Ära an: Antje Neubauer, vormals Pressesprecherin des Konzerns, übernahm Gabriele Handel-Jungs Posten als Marketingleiterin. Im Video-Interview am Rande des Deutschen Medienkongresses erklärt sie, warum sie die Deutsche Bahn künftig digitaler und vielfältiger aufstellen muss. Außerdem kündigt Neubauer eine neue "sensationelle" Strecke an.
Der 150 Millionen Euro schwere Werbe-Etat, den Neubauer eigenen Angaben zufolge zur Verfügung hat, wird künftig ein wenig anders eingesetzt als zuvor. Die Werbung der Deutschen Bahn werde vor allem journalistischer. "Wir werden in den nächsten Wochen den PR- mit dem Marketingbereich fusionieren", kündigt Neubauer an und meint damit eine stärkere Fokussioerung auf Inhalte, etwa in Form von Content-Marketing-Projekten oder Always-On-Strategien. Mit einer einfachen TV-Kampagne sei es heute längst nicht mehr getan.
Konzentrieren will sich die neue Marketingchefin vor allem auch darauf, die Deutsche Bahn als breit aufgestellte Mobilitätsplattform zu positionieren. Der Konzern, so schildert es Neubauer, testet zurzeit beispielsweise Konzepte mit autonomen Bussen in ländlichen Regionen. Und das verändert auch die Werbung. Sie wird digitaler und vor allem maßgeschneiderter. "Es ist sehr entscheidend, die Kunden genau so zu erreichen, dass sie wissen: 'Dieses Produkt ist für mich'."

Das Zukunftsthema "autonomes Fahren" bereitet Neubauer (momentan) noch keine Sorgen - obwohl gerade mit dem Aufkommen selbstfahrender Autos der Bahn zunehmend ein wichtiger USP abhanden kommt: Das bequeme Reisen ohne selbst am Lenker zu sitzen. Neubauer winkt ab: "Wir liefern das heute schon. Sie können heute schon in den Zug steigen und haben genau dieses Erlebnis." ron
Meist gelesen
stats