Angriff auf Saturn, Media-Markt & Co So amüsant bewirbt Euronics seinen Vor-Ort-Service

Dienstag, 06. Februar 2018
Die Euronics-Mitarbeiter gehen für die Kunden bis an die Schmerzgrenze
Die Euronics-Mitarbeiter gehen für die Kunden bis an die Schmerzgrenze
© Euronics
Themenseiten zu diesem Artikel:

Euronics Saturn Grabarz & Partner Media-Markt Amazon Alexa


Wer schon mal versucht hat, Amazons digitale Assistentin Alexa mit einem Bose-Soundsystem zu vernetzen oder gar Smart-Home-Anwendungen wie Licht und Kühlschrank per Smartphone-App zu steuern, kann ein Lied davon singen: Die moderne Technik kann ganz schön rumzicken. Euronics begreift das als Chance. In den von Grabarz & Partner entwickelten neuen TV-Spots positioniert sich die Elektronikkette als zugängliche Service-Marke, die den Kunden beim Eintauchen in die Smart-Home-Welt unterstützt - und dabei auch Duftmarken gegenüber der großen Konkurrenz aus dem Hause Media Markt Saturn setzt. 

In der Kampagne scheut Euronics einmal mehr nicht vor vollmundigen Ankündigungen zurück. Der vor rund einem Jahr eingeführte Slogan "Dein bestes Zuhause der Welt" wird nicht nur erneut genutzt, sondern sogar noch stärker betont. "Für dein bestes Zuhause der Welt geben wir alles", verspricht der Sprecher am Ende der beiden 25-Sekünder, die Fox Devil Films gemeinsam mit Regisseur Niels Gråbøl produziert hat. 
Wie genau Euronics dieses Versprechen halten will, das zeigen die amüsanten Geschichten rund um den Vor-Ort-Service der genossenschaftlich organisierten Fachhändlerkette, die mit ihren 1600 deutschen Standorten 2015 gut 3,4 Milliarden Euro umgesetzt hat. Die Service-Mitarbeiter vorort bemühen sich in den TV-Spots (Postproduction: Deli Creative Collective) jedenfalls mit derart viel Herzblut um das Kundenwohl, dass es dem einen oder anderen sogar fast zu viel wird.

Indem sich Euronics werblich auf den Vor-Ort-Service fokussiert, will sich die Handelskette auch von den großen Wettbewerbern wie Saturn und Media-Markt weiter abgrenzen. "Mit der Neuausrichtung unserer Marke haben wir uns ganz klar als 360 Grad Dienstleister für den Endkunden positioniert", sagt Jochen Mauch, Bereichsleiter Marketing, bei Euronics. "Nun wollen wir unsere Wahrnehmung beim Verbraucher stärken und uns als Dienstleiter mit persönlichem und lösungsorientierten Anspruch noch fester verankern und tun dies, indem wir für jeden Kunden die sogenannte Extrameile gehen", erläutert Mauch. Dafür ließe sich auch der alte Praktiker-Slogan "Geht nicht, gibt´s nicht" gut verwenden. Denn Euronics will für seine Kunden buchstäblich durch dick und dünn gehen. So soll etwa eine "Waschmaschinen-Lieferung in ein abgelegenes Haus im Wald an einem Freitag, den 13., bis zur Installation einer höchst romantischen Dinner-Stimmung" möglich sein, heißt es beispielhaft. 

Der TV-Spot "Dinner", den bei Grabarz und Partner ein Team um Kreativchef Ralf Heuel und Strategiechefin Stefanie Kuhnen entwickelte, ist ab sofort auf Sendern wie Vox, RTL und ARD zu sehen. Der Spot "Tierdoku" läuft erst im März an. Flankiert wird die TV-Kamapgne von Hörfunkspots, die bundesweit auf reichweitenstarken Sendern laufen. Weitere Motive und Onlinemaßnahmen sollen im Laufe des Jahres folgen. mas

HORIZONT Newsletter Newsline

täglich um 17 Uhr die Top-News der Branche

 


Meist gelesen
stats