Alliance for Youth Nestlé kämpft mit 200 weiteren Firmen gegen Jugendarbeitslosigkeit

Donnerstag, 18. September 2014
Nestlé-Deutschland-Chef Gerhard Berssenbrügge
Nestlé-Deutschland-Chef Gerhard Berssenbrügge
Foto: Foto: Nestlé
Themenseiten zu diesem Artikel:

Nestlé Google Twitter Facebook


Vor einem Jahr hat Nestlé den Grundstein gelegt, nun stellt der Konsumgüterkonzern seine Initiative gegen Jugendarbeitslosigkeit auf ein breites Fundament von insgesamt 200 Partnern: Unter dem Label "Alliance for Youth" wollen international tätige Unternehmen wie Axa, Google, Twitter, Facebook, Nielsen, Publicis und EY sowie nationale Partner wie Deutsches Milchkontor, Europapark und Gerresheimer gemeinsam mit Nestlé jungen Menschen unter 30 Jahren eine Perspektive für eine berufliche Zukunft bieten. So sollen europaweit bis 2016 insgesamt 100.000 Jobmöglichkeiten geschaffen werden.

Anlass für die Initiative ist die anhaltend hohe Jugendarbeitslosigkeit in vielen europäischen Ländern, die beispielsweise in Spanien bei 53,8 Prozent, in Portugal bei 35,5 Prozent und in Frankreich bei 22,5 Prozent liegt. Deutschland steht mit 7,8 Prozent noch vergleichsweise gut da. Laut einer Umfrage, die Nielsen im Auftrag der Initiative durchgeführt hat, sehen junge Europäer angesichts dieser Zahlen Arbeitslosigkeit als gravierendste Herausforderung der Zukunft (23 Prozent). Gleichzeitig ist der Nachwuchs mehrheitlich (55 Prozent) der Meinung, dass die Politik zu wenig tut, um das Problem zu lösen. Fast jeder Zweite meinte, dass Unternehmen dazu beitragen können, Jugendarbeitslosigkeit zu bekämpfen.

Das tun die Partner von Alliance for Youth mit verschiedenen Maßnahmen wie Direkteinstiegspositionen, Ausbildungsplätzen und Praktika sowie Mentoring-Programmen und Trainings für Bewerbungsschreiben und Vorstellungsgespräche. Bereits im vergangenen Jahr hatte Nestlé mit dem Start der "Youth Employment Initiative" angekündigt, bis 2016 mehr als 20.000 Jobs zu schaffen, von denen bislang bereits fast 8000 umgesetzt wurden. "Die Privatwirtschaft steht in der Mitverantwortung, jungen Jobsuchenden eine Zukunftsperspektive zu bieten. Doch nur im Verbund mit anderen Unternehmen werden wir wirklich erfolgreich sein", begründet Gerhard Berssenbrügge, Vorstandsvorsitzender bei Nestlé Deutschland, die Initiative des Netzwerks "Alliance for Youth". ems

Meist gelesen
stats