"Alle 11 Minuten" Wieso der Parship-CMO den Slogan-Klau durch andere Marken sogar gut findet

Montag, 27. November 2017
Herbert Murschenhofer, CMO Parship
Herbert Murschenhofer, CMO Parship
© dfv
Themenseiten zu diesem Artikel:

Parship Herbert Murschenhofer


Die Corporate Identiy und der Slogan von Parship gehören zu den bekanntesten des Landes: Das "Alle 11 Minuten"-Versprechen der Partnerbörse hat längst Einzug in die Popkultur gehalten, inspirierte Marken wie Astra, Früh Kölsch, die SPD und zuletzt die Hamburger Sozialbehörde zu Nachahmungen. "Am Anfang herrschte deswegen große Nervosität bei uns", sagt CMO Herbert Murschenhofer im Video-Interview mit HORIZONT Online und Turi2. Letztlich sei das für die Marke aber mehr Auszeichnung als Ärgernis.
"Wir sind stolz darauf und der ein oder andere entlockt uns durchaus auch einen Schmunzler", so Murschenhofer über die Nachahmer. Jüngstes - wenn auch alles andere als witziges - Beispiel für eine Neuinterpretation des Parship-Auftritts war vergangene Woche die Aus/Weg-Kampagne der Hamburger Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration. Die fragte zuvor sogar bei Parship an, ob sie Slogan und CI nutzen dürfen. "Natürlich haben wir kurz überlegt, freuen uns nun aber, dass wir die tolle Aktion unterstützen konnten", sagt der CMO.
Dieses Motiv steht im Mittelpunkt der Kampagne der Behörde
© Polycore

Mehr zum Thema

"Aus/Weg"-Kampagne Warum eine Hamburger Behörde den Parship-Slogan kapert

Den Slogan hält er übrigens für Recherche-fest, auch wenn die "11-Minuten-Liebe" schon diverse Statistiker beschäftigt hat. Parship verweist auf seine Nutzerbefragung, wenn ein Mitglied die Plattform verlässt: Im vergangenen Jahr gaben dabei 47.000 User als Grund an, eine neue Liebe gefunden zu haben. "Das sind im Schnitt 128 pro Tag und runtergerechnet eben einer alle elf Minuten", so Murschenhofer. Seit geraumer Zeit transportiert Parship diese Rechnung auch in seine Kommunikation, im vergangenen Jahr investierte die Pro-Sieben-Sat-1-Tochter brutto rund 80 Millionen Euro in Media. Damit sieht sich Murschenhofer auch gut gegenüber der Konkurrenz positioniert. "Die klare Nummer 1 zu sein ist natürlich ein Asset, denn Größe ist bei unserem Marktplatz-Modell wichtig", sagt der ehemalige Procter & Gamble-Marketer. Auch in rein mobilen Dating-Diensten wie Tinder und Lovoo sieht er keine direkten Mitbewerber - bei beiden sei das Matching "sehr ergebnisoffen." In Befragungen gäben aber auch Nutzer dieser Plattformen an, bei der Suche nach einer ernsthaften Beziehung Parship vorzuziehen. fam
Meist gelesen
stats