Aldi inspiriert Discounter geht mit eigenem Kundenmagazin unter die Verleger

Mittwoch, 07. Januar 2015
Die Titelseite der Erstausgabe von "Aldi inspiriert"
Die Titelseite der Erstausgabe von "Aldi inspiriert"
Foto: obs/Unternehmensgruppe Aldi Süd/Aldi Süd
Themenseiten zu diesem Artikel:

Aldi Kundenmagazin Discounter Aldi Süd EDEKA Rewe Laviva


Informative Unterhaltung für die ganze Familie bieten - dieses ambitionierte Ziel verfolgt Aldi Süd mit seinem neuen Kundenmagazin "Aldi inspiriert", das erstmals am kommenden Montag erscheint. Dabei drängt das 60 Seiten starke Heft mit Macht in den Markt: Die Discounter-Kette startet direkt mit einer Auflage von 1,83 Millionen Exemplaren.
"Aldi inspiriert" will informative Unterhaltung "für die ganze Familie" bieten
"Aldi inspiriert" will informative Unterhaltung "für die ganze Familie" bieten (Bild: obs/Unternehmensgruppe Aldi Süd/Aldi Süd)
Viermal im Jahr wird das Magazin künftig in allen Aldi-Süd-Filialen ausliegen und dabei laut dem Unternehmen "wertvolle Ideen und Anregungen für den Alltag und die schönen Dinge des Lebens geben". Inhaltlich erstreckt sich das Angebot über die vier Rubriken "Genussvoll leben", "Inspiriert einkaufen", "Schönes entdecken" und "Gut informiert". In der Erstausgabe steht dabei rubrikenübergreifend das Lifestyle-Thema "Fit durch den Winter" im Fokus. In jedem Heft gibt es zudem Sport- und Fitnessthemen, Heimwerkertipps, eine Kinder- sowie eine regionale Doppelseite, die vor allem über Neuigkeiten aus dem Konzern und dem Einzugsgebiet von Aldi Süd informiert. Dazu sind auf fast jeder Seite Rezepte zu finden - alle verknüpft mit Produkthinweisen zum Aldi-Sortiment. Wie das Unternehmen betont, komme "Aldi inspiriert" ansonsten völlig werbefrei daher. Vielmehr lege man gesteigert Wert auf eine journalistische Aufbereitung der Themen und ein ansprechendes Layout. Bei der Entwicklung der redaktionellen Inhalte wird Aldi von der Berliner Corporate-Publishing-Agentur Raufeld Medien unterstützt, wie eine Unternehmenssprecherin auf Nachfrage von HORIZONT mitteilt. Online wird es das Magazin auf der Aldi-Süd-Website geben. Eine eigene digitale Content-Plattform plane man derzeit hingegen nicht.
Die Titelseite der Erstausgabe von "Aldi inspiriert"
Die Titelseite der Erstausgabe von "Aldi inspiriert" (Bild: obs/Unternehmensgruppe Aldi Süd/Aldi Süd)
Aldi ist nicht die erste Supermarkt-Kette, die in Sachen Kundenbindung auf ein eigenes Printprodukt setzt: Die Discounter-Konkurrenten Penny ("Mittendrin", seit 2013) und Netto (Gold, seit 2013) haben seit einiger Zeit Kundenmagazine auf dem Markt, genauso wie Edeka ("Mit Liebe", seit 2007) und Rewe ("Laviva", seit 2008). tt


Meist gelesen
stats