Aldi in Australien Discounter wirbt mit schrägen Spots

Dienstag, 23. September 2014
Aldi wirbt Down Under mit kurzen, aber reichlich skurrilen Spots
Aldi wirbt Down Under mit kurzen, aber reichlich skurrilen Spots
Foto: Aldi/Youtube
Themenseiten zu diesem Artikel:

Australien Aldi YouTube


In Deutschland wartet man seit Jahren auf den Start von Aldi-Werbung im TV. In Australien zeigt der Discounter mit schräger Werbung, wie man sich kurz und knapp inszeniert und dabei die Zuschauer unterhält.
Die beiden 16-Sekünder haben nur eine zentrale Aufgabe, wollen nur eine Botschaft vermitteln: Aldiprodukte sind wie Markenwaren, nur eben billiger. Das passiert mit schrägen Geschichten, die in Down Under sicherlich ihr Publikum finden werden. Die beiden gestrandeten Jungs bestimmt und die junge Dame, die das Ammenmärchen bestätigt, dass man einen Lockenkopf bekommt, wenn man die Kruste isst.
Damit schafft Aldi wieder Gesprächsstoff in Australien. Anfang des Jahres hatte der Discounter, der seit über zehn Jahren auf dem Kontinent aktiv ist, mit T-Shirts für Aufsehen gesorgt, die vermeintlich mit der Jahreszahl 1788 Aborigines diskriminieren. Das hatte auf sozialen Netzwerken wie Twitter einen Sturm der Empörung ausgelöst. Die Kreation des aktuellen Auftritts verantwortet BMF in Sydney. mir
Meist gelesen
stats