Aldi TV-Kampagne Was ein Bär, eine Forelle und ein Löffel über Markenprodukte zu sagen haben

Mittwoch, 02. Juli 2014
-
-


In der englischspachigen Welt ist Aldi vor allem durch die Markenkampagne "Like Brands, only cheaper" bekannt geworden. Jetzt hat die australische Agentur BMF die von der englischen Agentur McCann Manchester kreierte Grundidee aufgegriffen und mit einer großen Dosis surrealem Humor angereichert. Herausgekommen ist ein Auftritt, in dem unter anderem ein Bär zu seinen Toilettengewohnheiten im Wald Stellung bezieht.
Es ist einer dieser rhetorischen Fragen, die jeder schon einmal gehört und vielleicht auch schon einmal selbst gesagt hat: "Scheisst der Bär in den Wald?" Aber es bedarf schon eines ganz speziellen australischen Humors, um den besagten Bär vor laufender Kamera diese Frage auch beantworten zu lassen. In dem Auftaktspot der australischen Kampagne ist der Bär als Testimonial für die Aldi-Hausmarke von Toiletten-Papier zu sehen. Nachdem er zunächst nur versichert, dass er die Aldi-Sorte genauso mag wie Markenware, kommt er schließlich dann auch zur eigentlich drückenden Frage. Seine Anwort? "Natürlich mache ich es! Wo sollte ich es sonst tun?"

Auch bei seinen anderen Werbebotschaftern, hat die Agentur ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt. So präsentiert ein Löffel Aldis-Babynahrung, nur um sich am Ende seinem großen Trauma stellen zu müssen: Als Flugzeug in den Mund eines Kleinkinds befördert zu werden. In dem Spot zu den Thunfischdoisen schaltet sich am Ende eine ausgestopfte Forelle ein, die sich von der Protagonistin der Werbefilms beleidigt fühlt.

Aldi setzt nur im Ausland auf Fernsehwerbung, da der Discounter den Kunden hier zunächst die Qualität seiner Handelsmarken vermitteln will. In Deutschland vermittelt der Händler seine Markenqualität über Printanzeigen und aufwändig produzierte Prospekte. cam

Meist gelesen
stats