Aldi Life Games Aldi bietet jetzt auch Videospiele an

Montag, 21. August 2017
Aldi steigt ins Games-Business ein
Aldi steigt ins Games-Business ein
© obs/Medion/Aldi Nord/Aldi SÜD

Aldi baut sein Online-Angebot weiter aus: Neben E-Books und Musik will der Discounter auf seiner Online-Plattform aldilife.com ab dem 22. August - pünktlich zum Start der Spielemesse Gamescom - auch Videospiele verkaufen. Das teilten Aldi Nord und Aldi Süd in einer gemeinsamen Mitteilung mit.

Das Angebot umfasst nach Angaben des Händlers Spiele von mehr als 100 Entwicklerstudios und Games-Anbietern für Playstation, Xbox, Mac und den PC. Dabei sollen alle auf der Gamescom vorgestellten PC Spiele in den Katalog von Aldi Life Games werden, heißt es in der Aldi-Mitteilung. Partner für die Plattform ist wie auch bei dem E-Book-Angebot die Marke Medion. 

"Mit der Erweiterung der Aldi-Life-Welt um den Bereich Games möchten wir unseren Kunden alles aus einer Hand bieten. Bei Aldi Life können Kunden mit nur einem Benutzerkonto Musik streamen, Bücher lesen und jetzt auch Spiele spielen", so Vittorio Rotondo, verantwortlich für den Bereich Services bei Aldi Süd. Sein Pendant bei Aldi Nord Stefan Muck sagt: "Wir sind überzeugt, dass wir mit Aldi life Games eine breite Zielgruppe ansprechen. Für jede Altersgruppe sind passende Spiele dabei - ob Klassiker oder angesagte Top-Games. Ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis rundet Aldi life Games ab." Aldi hatte in den vergangenen Jahren sein Online-Angebot Schritt für Schritt ausgebaut. Bereit seit 2015 bietet Aldi zusammen mit dem US-Konzern Napster die Möglichkeit zum Musik-Streaming an. Seit dem Herbst 2016 verkauft der Discounter außerdem E-Books auf seiner Online-Plattform. Auf die Möglichkeit, Lebensmittel aus dem Aldi-Sortiment im Internet zu bestellen, müssen die Kunden in Deutschland dagegen weiter verzichten. ire/mit dpa-Material

Meist gelesen
stats