Adidas Bayern-Ausrüster sichert sich "Pep" als Markenbotschafter

Mittwoch, 14. August 2013
Bayern-Coach Guardiola wird das Gesicht der Champions-League-Kampagne von Adidas
Bayern-Coach Guardiola wird das Gesicht der Champions-League-Kampagne von Adidas


Als Trainer des FC Bayern München trägt Pep Guardiola ohnehin schon Adidas - das hat dem Herzogenauracher Sportartikler aber nicht gereicht. Der Konzern hat den Spanier über seinen Ausrüstervertrag mit dem Bundesligisten hinaus als Markenbotschafter verpflichtet. "Pep", wie Guardiola genannt wird, wird das Gesicht der Kampagne Gamedayplus, mit der Adidas die komplette bevorstehende Champions League begleitet. Einzelheiten zur Kampagne sollen in den nächsten Wochen bekanntgegeben werden.

Guardiola sagte bei Unterzeichnung des Werbevertrags: "Es macht mich stolz, bei Adidas als Botschafter zu unterschreiben. Adidas hat eine großartige Geschichte und legt gleichzeitig viel Wert darauf, im Fußball immer einen Schritt voraus zu sein. Dies sind zwei Eigenschaften, die ich sehr bewundere." Einen besseren Markenbotschafter für sein Champions-League-Engagement hätte der Konzern kaum finden können, er selbst gewann den höchsten Wettbewerb im europäischen Vereinsfußball einmal als Spieler und gleich zwei Mal als Trainer.

Guradiola ist nicht der einzige FC-Bayern-Akteur, mit dem Anteilseigner Adidas einen über das Club-Engagement hinausgehenden Werbevertrag hat. Auf der Gehaltsliste steht beispielsweise auch Bastian Schweinsteiger. Adidas letzter großer Testimonial-Coup hatte allerdings nichts mit dem Münchner Rekordmeister zu tun: So angelte sich der Sportartikler erst kürzlich Fußballnationalspieler Mesut Özil. Der Spieler des spanischen Erstligisten Real Madrid war zuvor in den Diensten von Adidas-Hauptkonkurrent Nike. Gerade weil Özil bei der jungen, Online-affinen Zielgruppe gut ankommt, ist er für die Sportartikler mit ihren jungen Kommunikationszielgruppen ein gefragtes Testimonial. mh



Meist gelesen
stats