Adidas & Manchester United Social-Media-Kampagne zum Trikotlaunch war bislang über 2 Millionen Euro wert

Freitag, 07. August 2015
Das Heimtrikot von Adidas für Manchester United
Das Heimtrikot von Adidas für Manchester United
Foto: Adidas

Der Ausrüsterdeal zwischen Adidas und Manchester United rockt die Fans. Allein in den ersten drei Tagen hat die Social-Media-Kampagne zur Vorstellung des neuen Trikots Medienwert von 2,1 Millionen Euro generiert. Nie zuvor war eine Adidas-Kampagne im gleichen Zeitraum wertvoller.
Den Launch des Trikots, den Adidas und der Club in den sozialen Netzwerken mit dem vereinsübergreifenden Motto #BeTheDifference begleitete, hat in den ersten drei Tagen fast den gleichen Medienwert erreicht, den die Adidas-Kampagne zur neuen Spielkleidung des spanischen Klubs Real Madrid seit Juni generiert hat (rund 2,4 Millionen Euro). Das zeigt eine aktuelle Untersuchung des Beratungsunternehmens Repucom, die sich auf Beiträge bezieht, die User im Juni und Juli 2015 zum jeweiligen Trikotlaunch veröffentlichten. Zwei Gründe sind dafür verantwortlich: Die Aktivierung über die vereinseigenen Kanäle und das Engagement der Fans in den sozialen Medien. Der Premier-League-Klub hat über Facebook, Twitter, Instagram und weitere Kanäle insgesamt 38 Beiträge mit direktem Bezug zum neuen Trikot veröffentlicht. Im Vergleich dazu waren es beim FC Bayern München sowie FC Chelsea London je 36 Beiträge, bei Real Madrid 28 Posts. Der AC Mailand zählt 16 Nachrichten zu dem Thema.

Der große Erfolg der Kampagne zeigt, dass Vereine nur dann über die sozialen Netzwerke einen monetären Mehrwert erhalten, wenn sie ihre Fans gezielt aktivieren und in die Kampagnen einbinden. Die Teams von Real Madrid, AC Mailand, dem FC Bayern München und dem FC Chelsea haben so durch ihre Beiträge in sozialen Netzwerken zusammen einen Medienwert von rund 4,1 Millionen Euro für Adidas generiert. Der durchschnittliche Wert für einen Beitrag lag bei 36.500 Euro.
Manchester United
Bild: dpa picture alliance

Mehr zum Thema

Brand Finance Manchester United überholt Bayern München als wertvollster Club der Welt

Den Megadeal mit Manchester United lässt sich Adidas fast eine Milliarde Euro in den nächsten zehn Jahren kosten. Der Gegenwert für das Sponsoring ist aber vielversprechend: zählt man nach Ende der Kampagne den Wert des englischen Rekordmeisters zu den anderen von Adidas unterstützten Vereinen dazu, kann der Sportartikelhersteller einen Medienwert von über sechs Millionen Euro allein über Social-Media-Kanäle erwarten.

Für Vereine und Sponsoren sind Trikotpräsentationen vor dem Saisonbeginn ein perfektes Beispiel für eine Fan-Story. Inhalte, die über soziale Netzwerke verbreitet werden, lassen sich anhand des Engagements der Follower identifizieren und messen. "Trikots erzeugen aufgrund ihres großen Identifikationsgrades besonders hohe Emotionen bei den Fans", erklärt Simon Papendorf, Head of Digital DACH bei Repucom. Aber auch bei Trainingslagern und Transfers lässt sich ein erhöhtes Engagement feststellen. Gerade wenn in der Sommerpause die TV-Präsenz der Vereine abnimmt, leisten digitale Kanäle einen bedeutenden Beitrag zur Wertmaximierung. hor

„Erfolgreiches Sponsoring für Marken“ steht im Mittelpunkt des M-Motion-Tag von planung & analyse, der Fachzeitschrift für Marktforschung, die wie Horizont in der dfv Mediengruppe erscheint. Die Veranstaltung am 10. und 11. September steht unter dem Motto „Marke in Bewegung“ . Unter anderem referiert Jens Falkenau, Executive Advisor Market Research & Consultancy bei Repucom.
Meist gelesen
stats