Adelholzener Philipp Lahm soll Wassermarke bekannter machen

Montag, 30. März 2015
Philipp Lahm erfrischt sich mit Adelholzener
Philipp Lahm erfrischt sich mit Adelholzener
Foto: Adelholzener

Adelholzener will die Bekanntheit seines Mineralwassers im ganzen Bundesgebiet steigern - wer könnte dabei besser helfen als der Kapitän der deutschen Weltmeister-Mannschaft? Philipp Lahm ist ab sofort das neue Testimonial der Wasser-Marke aus dem bayerischen Bad Adelholzen. Erstes sichbares Ergebnis der Zusammenarbeit ist ein TV-Spot.
Das von Jung von Matt/Alster kreierte Commercial "Be Water" läuft ab Ostern bundesweit im TV (Regie: Ole Peters). Der mittlerweile aus der Nationalmannschaft zurückgetretene Lahm tritt darin in der Kluft seines Vereins FC Bayern München auf - innerhalb der 30 Sekunden verändert der 31-Jährige allerdings auf eindrucksvolle Weise sein Erscheinungsbild: So nimmt er eine wasserähnliche Konsistenz an, um sich auf diese Weise seinen Weg an mehreren Gegenspielern vorbeizubahnen. Diese von der Produktionsfirma Sehsucht, Hamburg, umgesetzte "Morphing-Szene" soll die Bereiche Alpen, Mineralwasser und Sport in spektakulärer Manier in Beziehung zueinander setzen. Adelholzener und Lahm haben sich auf eine Zusammenarbeit in den Jahren 2015 und 2016 verständigt. Das prominente Testimonial kommt dabei nicht nur im TV, sondern auch in den Bereichen Print, Online, Social Media, PoS und PR zum Einsatz. Auch von Berufswegen kommt Lahm mit Adelholzener in Kontakt: Das Unternehmen ist auch in dieser Saison "Offizieller Mineralwasserlieferant" des FC Bayern München. Diese Partnerschaft besteht bereits seit 2001 und beinhaltet die Versorgung von Profis, Amateuren und Betreuern mit Adelholzener-Getränken.

"Die Marke Philipp Lahm genießt in ganz Deutschland, unabhängig von Alter und regionaler Zugehörigkeit, uneingeschränkte Wertschätzung und Sympathie. Sie spaltet nicht, sondern verbindet. Das wird auch der Marke Adelholzener vor allem außerhalb unseres Stammgebiets Bayern, noch einmal einen zusätzlichen Schub geben", sagt Stefan Hoechter, Geschäftsführer der Adelholzener Alpenquellen. "Philipp verkörpert Heimatverbundenheit, aber auch den modernen Typus, der bereit ist, Leistung zu erbringen, der global denkt und solidarisch handelt – Werte, die wir uneingeschränkt teilen und leben." ire
Meist gelesen
stats