Adblock Plus Werbestopper jetzt auch für den Internet Explorer verfügbar

Mittwoch, 14. August 2013
Der Adblocker ist ab sofort auch für den Internet Explorer verfügbar
Der Adblocker ist ab sofort auch für den Internet Explorer verfügbar


Noch mehr Gegenwind für Web-Werbung: Das bereits jetzt am meisten verbreitete und bei Portalbetreibern höchst umstrittene Internet-Werbevermeidungsprogramm Adblock Plus erweitert seine Kreise. Ab sofort steht das Tool auch für Nutzer des Microsoft-Browsers Internet Explorer zur Verfügung. Die Gratis-Browsererweiterung ist bereits für Firefox (Marktanteil in Deutschland je nach Schätzung zwischen 34 und 45 Prozent), Googles Chrome (15 bis 24 Prozent) und Opera (rund 2 Prozent) sowie als Android-App erhältlich. Microsofts Internet Explorer kommt in Deutschland je nach Zahlenquelle aktuell auf 18 bis 31 Prozent Marktanteil.

Seit diesem Frühjahr köchelt in Deutschland eine Debatte um Adblocker im Allgemeinen und das Geschäftsgebaren des führenden Anbieters Adblock Plus im Besonderen; vor allem dessen Filterlisten stehen in der Kritik. Nach eigenen Angaben hat Adblock Plus weltweit mehr als 60 Millionen aktive Nutzer; in Deutschland seien es fast zehn Millionen.

Hintergrund der Debatte: Mittlerweile haben derart viele Nutzer Werbeverweigerungsprogramme aktiviert, dass im Durchschnitt - je nach Schätzung - bei rund 15 bis 25 Prozent aller Seitenaufrufe keine Werbung mehr ausgeliefert wird. Bei Portalen mit IT-affinem Publikum liegt die Blockierquote oft sogar über 50 Prozent. Auf diese Weise verlieren werbefinanzierte Websites massiv Vermarktungsinventar - und damit oft ihre einzige Einnahmequelle. rp

Meist gelesen
stats