"3 Influencer to watch" Diese Instagramer haben im Mai für Aufsehen gesorgt

Montag, 19. Juni 2017
Lisa und Lena
Lisa und Lena
Foto: HORIZONT

Werbungtreibende, die auf der Suche nach Kooperationsmöglichkeiten mit Social-Media-Bekanntheiten sind, finden sich oft in einem Influencer-Dschungel wieder. HORIZONT Online und die Analyse-Plattform InfluencerDB hatten aus diesem Grund im April die monatliche Serie "3 Influencer to watch" gestartet, in der drei Instagramer vorgestellt werden, die im vergangenen Monat besonders auf sich aufmerksam gemacht haben. Hier kommt Teil 2.
Die Auswertung erfolgt jeden Monat in drei Kategorien. Zum einen wird in der Kategorie "Top-Influencer" ein Instagramer vorgestellt, der mehr als 400.000 Follower, ein positives Wachstum und einen sogenannten Qualityscore von über 85 Prozent aufweisen kann. Mit Letzterem ist Qualität der Followerschaft gemeint, sprich: Gibt es Karteileichen, interagieren die Follower mit dem Content, etc. InfluencerDB kann diese Metrik mit einer Software berechnen. Ein "Rising Star" ist, wer mindestens 50.000 Follower, 4,5 Prozent Wachstum und einen Qualityscore von mindestens 75 Prozent hat. Die "Monthly Discovery" muss mindestens 10.000 Follower, ein positives Wachstum und einen Qualityscore von mindestens 75 Prozent aufweisen sowie in besonderer Art und Weise im vergangenen Monat herausgestochen haben. In allen drei Kategorien liegt der Fokus ausschließlich auf Instagram.

Top-Influencer: @lisaandlena

Top-Influencer im Mai sind laut InfluencerDB Lisa und Lena. Die schwäbischen Zwillinge sind eigentlich durch die App Musical.ly bekannt geworden, wo sie jüngst als erster Account weltweit mehr als 20 Millionen Fans sammeltenDie 2014 gegründete und besonders bei Teenies beliebte App zeichnet sich durch kurze Playback-Videos aus und hat nach eigenen Angaben mehr als 200 Millionen Nutzer weltweit, in Deutschland sind es 10,5 Millionen Nutzer.
Für Lisa und Lena geht es auf Instagram stetig bergauf
Für Lisa und Lena geht es auf Instagram stetig bergauf (Bild: InfluencerDB)
Viele Fans konnten Lisa und Lena auch zu Instagram locken. Dort haben die beiden 11,2 Millionen Follower und verzeichnen laut InfluencerDB ein Wachstum von 3,3 Prozent. Die im Schnitt 1,5 Posts pro Tag erzielen jeweils knapp über 6000 Kommentare, was zu einem Quality Score von 87 führt. Heißt unter anderem, dass unter den Followern nur recht wenig Karteileichen sind. "Die Zwillinge profitieren davon, dass sie beinahe weltweit bekannt sind und eine sehr internationale Zielgruppe Instagram haben. Das macht sie attraktiv für internationale Kooperationen", kommentiert InfluencerDB-CEO Robert Levenhagen.
Carodaur
Bild: Instagram / @carodaur

Mehr zum Thema

3 Influencer to watch Diese Instagramer haben im April für Aufsehen gesorgt

Kooperationen haben Lisa und Lena etwa mit dm gestartet. Dabei wurden sogenannte "Invisibobbles" (Haargummis) beworben, die in den Filialen der Drogeriekette zu kaufen waren. Auffällig war dabei laut InfluencerDB vor allem, dass die beiden bei der Bewerbung des Produktes im Schnitt 500.000 Likes und 5.000 Kommentare erzeugten. Der offizielle dm-Markenaccount erhielt "nur" 22.000 Likes und 700 Kommentare. Wie viel die Drogeriekette für die Zusammenarbeit zahlen musste, lässt sich mit einem Blick auf den Media Value per Post von Lisa und Lena erahnen. der liegt nämlich bei knapp 38.000 US-Dollar. Der Wert beschreibt den geschätzten Marktwert pro Post - also den Wert, den man ausgeben müsste, um die gleiche Medienreichweite mit Instagram Ads zu erzielen.

Rising Star: @miss_gruenkern

Der Rising Star "Miss Gruenkern" profitiert derzeit vom anhaltenden Food-Trend. Die Instagramerin, die mit Vornamen Ronja heißt, hat mit ihren hochwertigen Bildern mittlerweile über 62.000 Follower angesammelt - und der Account wächst mit 8,3 Prozent weiterhin relativ stark. Die pro Tag durchnschnittlich 0,9 Posts erzielen knapp 80 Kommentare und haben einen sehr starken Quality Score von 97 zur Folge.
Der Account-Entwicklung von "Miss Gruenkern"
Der Account-Entwicklung von "Miss Gruenkern" (Bild: InfluencerDB)
Das lockt Werbepartner an: "Miss Gruenkern" hat bereits mit Hoch2 und dem Versandhändler Odernichtoderdoch zusammengearbeitet. So hat sie etwa den neuen Smoothie von Hoch2 in ihre Rezepte eingebunden und anschließend als Produktplatzierung abgebildet. Eine Werbepartnerschaft mit dem Elektronikriesen Huawei zeigt zudem, dass der Account mittlerweile selbst für Marken außerhalb der Lebensmittelindustrie interessant geworden ist. Der Media Value per Post von "Miss Gruenkern" liegt bei 228 US-Dollar.

Monthly Discovery:@sandershawny

Die 23-jährige Wahl-Berlinerin Shawny Sanders ist auf Instagram vor allem mit ihrem rockig-kreativen Lifestyle populär geworden. Über 52.000 Follower interessieren sich mittlerweile für die Beiträge der Design-Studentin. Zwar kann sie mit einem relativ schwachen Wachstum von 0,8 Proozent, durchschnittlich 8,7 Kommentaren und einem Quality Score von 87 nicht mit den Großen mithalten, überzeugt laut InfluencerDB aber aufgrund ihres authentischen Contents.
Der Account von Shawny Sanders wächst zwar nicht bedeutend, überzeugt aber dennoch durch den Content.
Der Account von Shawny Sanders wächst zwar nicht bedeutend, überzeugt aber dennoch durch den Content. (Bild: InfluencerDB)
"Shawny grenzt ihre Zielgruppe durch ihre rockigen Posts automatisch ein, wirkt aber zur gleichen Zeit sehr authentisch", so Levenhagen. Auf diese fokussierte Zielgruppe sind derweil auch passende Marken wie Levi's, Coca-Cola und Diesel aufmerksam geworden, die mit der Influencerin zusammengearbeitet haben. Für den Kopfhörer-Hersteller Skullcandy hat Shawny Sanders wegen des perfekten Markenfits ebenfalls geworben. Ihr Media Value per Post liegt bei vergleichsweise starken 243 US-Dollar. ron
Meist gelesen
stats