180 Amsterdam Asics will mehr als eine Läufer-Marke sein - und diese Kampagne soll es richten

Freitag, 19. Februar 2016
In der Kampagne fließt reichlich Schweiß
In der Kampagne fließt reichlich Schweiß
Foto: Asics
Themenseiten zu diesem Artikel:

ASICS Werbekampagne Al Moseley Alex Rubin


Asics startet mit einer globalen Werbekampagne in das noch junge Jahr. Der Auftritt unter dem Motto "Want it more" soll Athleten dazu animieren, mehr aus sich rauszuholen. Doch auch für Asics selbst geht es darum, mehr aus der Marke zu machen.
Die japanische Sportbekleidungsmarke war bislang klar im Läufersegment positioniert. Damit fuhr man auch ganz gut. Doch das reicht Asics nicht: Das Ziel des Unternehmens ist es, jüngere Zielgruppen anzusprechen und weltweit als Sport Performance Brand wahrgenommen zu werden - und zwar in vielen verschiedenen sportlichen Disziplinen. Nur so wird es der Marke gelingen, den inzwischen wieder wesentlich breiter aufgestellten Konkurrenten Puma anzugreifen. Die Herzogenauracher erzielten 2014 einen Umsatz von 2,97 Milliarden Euro, Asics landete bei 2,33 Milliarden Euro. Dieses Ziel in wirkungsvolle Markenkommunikation zu übersetzen, ist die Aufgabe von 180 Amsterdam. Die Agentur, die den Kunden von ihren Büros in der niederländischen Hauptstadt und Los Angeles aus betreut, hatte vor genau einem Jahr den letzten weltweiten Werbeaufschlag für Asics entwickelt - damals ging es allerdings dezidiert um das Thema Laufen. Im neuen weltweiten Werbespot tauchen hingegen Sportler jeglicher Coleur auf: Boxer, Rugby-Spieler, Kraftsportler. Natürlich fehlen auch die obligatorischen Läufer nicht, aber die Palette ist doch deutlich breiter als in der zurückliegenden Kampagne.
Der kreative Leitspruch der Kampagne lautet: "Want it more". Dahinter steckt die Idee, dass wirklich ambitionierte Athleten sich voll und ganz ihren sportlichen Zielen verschreiben sollten - und dass schöne Haare, lange Partynächte und Süssigkeiten dafür das Nachsehen haben müssen. Es einfach nur zu wollen, ist nicht genug, so die Botschaft - man muss dem Willen auch Taten folgen lassen. "Der Einsatz der Marke für Athleten ist bekannt. Die Herausforderung für 180 Amsterdam war, diesen Spirit in einer Weise mit Leben zu füllen, die sich für Asics richtig anfühlt und gleichzeitig eine breitere, jüngere Zielgruppe anspricht", erklärt Al Moseley, President und Chief Creative Officer der Kreativagentur.

Die Kampagne startet in diesen Tagen weltweit. Herzstück ist der 60-sekündige TV-Spot, der auch in Deutschland zu sehen sein wird. Produziert wurde das Commercial von Smuggler unter der Regie von Alex Rubin. Außerdem gehören Print- und Outdoor-Anzeigen, Social Media, Events und In-Store-Promotions zu der Kampagne. ire
Meist gelesen
stats